Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei sucht Hundehalter

Mutmaßlicher Pitbull beißt 19-Jährigen in Gehrden in Wade und Oberschenkel

Auf der Suche: Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise zur Ermittlung des Hundehalters.

Auf der Suche: Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise zur Ermittlung des Hundehalters.

Gehrden. Ein 19-Jähriger ist in der Nähe des Matthias-Claudius-Gymnasiums von einem Hund gebissen worden. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag vergangener Woche, ist aber erst später bei der Polizei angezeigt worden. Demnach wurde der junge Mann am 26. Mai gegen 20 Uhr von einem freilaufenden Hund in die linke Wade und in beide Oberschenkel gebissen. Er erlitt dabei tiefe Bisswunden und musste ärztlich behandelt werden. Bei dem Hund soll es sich um einen schwarzgrauen Pitbull mit einem Metallhalsband gehandelt haben. Aufgrund der späten Anzeige hat die Polizei Ronnenberg den Hund nicht mehr in Gehrden ausfindig machen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Vorfälle scheint es mit dem Hund nicht gegeben zu haben. Zeugen, die Hinweise zu den Hundebesitzern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ronnenberg unter der Telefonnummer (05109) 5170 oder bei der Polizeistation Gehrden unter (05108) 922810 zu melden.

Von Sarah Istrefaj

Mehr aus Gehrden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.