Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gehrden

Grundschule Am Langen Feld feiert 20. Geburtstag

Die Grundschule Am Langen Feld feiert ihren 20. Geburtstag - mit viel Musik und Tanz.

Die Grundschule Am Langen Feld feiert ihren 20. Geburtstag - mit viel Musik und Tanz.

Gehrden.Die Grundschule Am Langen Feld hat ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Mit vielen Spielaktionen für Kinder, aber auch mit Vorführungen. Das Schulorchester von Isabel Pritsch sorgte für die nötigen Klänge, das Tanzprojekt von Andrea Bolze in Kooperation mit der Barsinghäuser Tanzschule Wöbbekind für elegante Schwünge.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die erste Überraschung gab es gleich zu Beginn der Feier. Stefanie Diemert, Leiterin der Grundschule, konnte Christoph Chmielus begrüßen. Die beiden fielen sich in die Arme. „Wir haben uns viel zu erzählen“, sagte Diemert und lachte. Vor zehn Jahren übernahm sie die Leitung der Schule von Chmielus. Im Grunde ist Diemerts Dienstzeit an der Schule praktisch gleichbedeutend mit der Existenz dieser. Im Jahr 2000 kam sie als Konrektorin nach Gehrden.

Betrieb begann 1999 mit 184 Kindern

Und es waren nicht die einzigen prominenten Gäste. Auch Martin Deiwick, Dezernatsleiter in der Niedersächsischen Schulbehörde, schaute vorbei – genauso wie André Erpenbach, Erster Stadtrat von Gehrden, sowie Heinz Strassmann, Fraktionsvorsitzender der Gehrdener Grünen, und Bildungsausschussvorsitzender Henner Bechthold (CDU). Und natürlich viele ehemalige Schüler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im August 1999 begann der Betrieb mit 184 Kindern. In der benachbarten Grundschule Am Castrum war es trotz Siebenzügigkeit zu eng geworden. Die Schule Am Langen Feld startete zweizügig, das ist sie bis heute. „Damals war es möglich, Kinder bei Unterrichtsausfall nach Hause zu schicken. Das wäre heute gar nicht mehr denkbar“, sagt Diemert und lacht. „Das hat sich verändert, die Eltern können sich auf eine konstante Betreuung verlassen“, sagt die 47-Jährige und hat noch einen interessanten Vergleich von damals zu heute zur Hand: Der Start erfolgte 1999 mit acht Lehrern. „Heute sind wir inklusive pädagogischer Mitarbeiter 20 Leute.“

Bald Sommerfest im Neubau

Vielleicht ist es das vorletzte Sommerfest am hiesigen Standort, mit Sicherheit aber wird die Grundschule Am Langen Feld ihr 25-jähriges Bestehen woanders feiern können. Denn wie berichtet gibt es in Gehrden Pläne für den Neubau von zwei Grundschulen, darunter fällt auch die Schule Am Castrum. Derzeit läuft noch ein Architektenwettbewerb, Entwurf und Zeitplan dürften in diesem Sommer feststehen. Aller Voraussicht nach könnte aber der Neubau der Grundschule Am Langen Feld bis Ende 2020 stehen, ein Einzug wäre im Sommer 2021 möglich – dann mit Vierzügigkeit. "Wir sind dankbar, dass wir bei den Planungen zur Raumgestaltung miteinbezogen wurden – man wird sehen, wann es so weit ist und ein Umzug ansteht", sagte Diemert.

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, aktuell wichtiger ist die Gegenwart. Und in dieser sieht Stefanie Diemert die Schule gut aufgestellt. „Wir entwickeln uns immer weiter. Unsere Schüler- und Elternschaft wird vielfältiger, die praktische Umsetzung des digitalen Zeitalters immer ausgefeilter.“ 32 iPads und vier digitale Boards helfen beim digitalen Lernen. „Diese Hilfsmittel sind aus dem Unterricht nicht mehr wegzudenken.“

Von Stephan Hartung

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.