Wilkenburg/Harkenbleck

Große Schwärme von Graugänsen überwintern

Wildgänse fliegen über einem Acker in Wilkenburg.

Wildgänse fliegen über einem Acker in Wilkenburg.

Wilkenburg/Harkenbleck. Wer auf den Straßen und Feldwegen rund um Wilkenburg und Harkenbleck unterwegs ist, sieht sie schon von weitem: Hunderte von Graugänse fressen sich auf den abgeernteten Feldern satt oder entspannen auf den Fischteichen schwimmend und vor Feinden gut geschützt in der Wintersonne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Früher zogen die bis zu vier Kilogramm schweren Vögel – die wilden Vorfahren und Verwandten der domestizierten Hausgänse – im Winter in dem warmen Süden: auf die iberische Halbinsel und an die Adria, nach Tunesien und Algerien. Doch mildere Winter und ein weiterhin bestehendes Nahrungsangebot, beispielsweise abgeerntete Maisstoppel- und Wintergetreidefelder, haben das Verhalten geändert.

So lassen sich nun vor allem in den Morgen- und Abendstunden große Vogelschwärme beobachten. Von einst europaweit nur rund 20.000 Tieren Anfang der siebziger Jahre hat sich der Bestand inzwischen auf aktuell schätzungsweise rund 250.000 Tiere erhöht.

Von Torsten Lippelt

Mehr aus Hemmingen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen