Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hemmingen

In Kauflaune für die Musikschule

Während Mitglieder vom Rotary Club in der dm-Filiale kassieren und beim Verstauen der Einkäufe helfen, zeigen vor dem Markt die Gruppen und Orchester der Musikschule ihr Können.

Während Mitglieder vom Rotary Club in der dm-Filiale kassieren und beim Verstauen der Einkäufe helfen, zeigen vor dem Markt die Gruppen und Orchester der Musikschule ihr Können.

Hemmingen.Kaufen, bis es für ein Klavier reicht – so einfach lässt sich die Spendenaktion zusammenfassen, zu der jetzt der Rotary Club Calenberg-Pattensen, der neue dm-Drogeriemarkt in Hemmingen-Westerfeld und die Musikschule Hemmingen eingeladen hatten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rotary-Mitglieder sitzen an der Drogeriemarkt-Kasse

Von 16.30 Uhr an saßen die Rotarier Sabine Graf und Anke Ludwig an den beiden Kassen des Drogeriemarktes, um einvernehmlich mit dm-Filialleiter Andreas Scheiermann sämtliche folgenden Einkäufe von Kunden einzuscannen – und zwar zugunsten der Musikschule Hemmingen. Diese benötigt für ihre Proben und Schulauftritte ein neues Klavier. „So etwa 4000 Euro muss man schon für ein gutes Schulklavier ausgeben“, sagte Musikschulleiterin Martina Zimmermann und hoffte, dass die Schule möglichst dicht an diese Summe herankommt. Doch die Drogeriekunden waren in Kauflaune und die Warteschlange an beiden Kassen konstant lang, obwohl vier weitere Rotary-Mitglieder beim Einpacken der Einkäufe mithalfen.

Vor dem Markt zeigten währenddessen rund 80 Aktive aus mehreren Chören und Orchestern der Musikschule den Zuhörern die musikalische Bandbreite der Musikschule. An dieser werden aktuell rund 800 Schüler von 19 Lehrkräften in Gesang und Instrument ausgebildet. Das Spektrum der Kostproben beim Open-Air-Benefizauftritt reichte dabei von klassischen Haydn-Klängen bis hin zu Stings „Englishman in New York“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Spendenaktion ist genug Geld fürs Klavier da

Kurz vor dem Ende der eigentlich halbstündigen Sammelaktion verlängerte Filialleiter Andreas Scheiermann den Zeitraum zum Spendeneinkauf noch etwas – nur, um dann Rotary Club-Präsident Rolf Krämer und Martina Zimmermann mitteilen zu können, dass für das neue Klavier insgesamt 4400 Euro zusammen gekommen sind. „Ich freue mich riesig“, sagte Zimmermann und strahlte über das ganze Gesicht. „Toll, wie das geklappt hat. Wir haben die Aktion vier Monate vorbereitet“, zeigte auch Rolf Krämer über die perfekte Ziellandung erfreut.

Wie gelebte Nachbarschaftshilfe aussieht, zeigte der direkte Nachbar Lidl: Der Discounter stellte den dm-Kunden kurzfristig während der Spendenaktion seine eigenen Einkaufswagen zur Verfügung, weil im Markt nebenan alle anderen belegt waren.

Von Torsten Lippelt

Mehr aus Hemmingen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.