Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Arnum

Kater Simba sucht liebevolle Menschen

Seelenvoller Blick: Simba sucht ein neues Zuhause.

Seelenvoller Blick: Simba sucht ein neues Zuhause.

Arnum.Simba hat es nicht leicht gehabt in seinem Leben. Doch jetzt ist der Kater mit Handicap bereit für einen Neuanfang, und der Tierschutzverein Hände für Pfoten in Arnum sucht für ihn ein liebevolles Zuhause.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits seit zwei Jahren ist Simba, der von Vereinsvorsitzender Kerstin Küster als „Traumkater“ bezeichnet wird, in der Obhut des Vereins. Das ist die Hälfte seines Lebens! Simba wurde im September 2014 geboren. Seine früheren Halter erfuhren den Albtraum eines Freigängerkatzen-Besitzers: Der Kater kam vom Freigang nicht nach Hause. Erst nach einigen Tagen fanden sie heraus, dass er nach einem Autounfall schwer verletzt in die Tierärztliche Hochschule gebracht worden war. Bei einer Operation konnte das gebrochene Darmbein mit Schrauben gerichtet werden. Auch das linke Hinterbein war in Mitleidenschaft gezogen worden.

Simba konnte zwar nach einigen Tagen wieder nach Hause, aber seine Halter kamen nicht mehr mit seinem veränderten Wesen zurecht: „Er zeigte extreme Aggression und griff sowohl die Menschen, als auch sich selbst an“, berichtet Küster. Seine Halter überlegten sogar, das Tier einschläfern zu lassen Doch durch den Tipp des Tierarztes wurde Simba bei Hände für Pfoten aufgenommen. „Euthanasie bei einem nicht mal zweijährigen Tier wollten wir gerne vermeiden“, bekräftigt die Vorsitzende.

Grenzen setzen, Traumabehandlung und neue Schmerzmittel brachten die Tierschützer glücklicherweise weiter. Leider wurde Simbas linkes Hinterbein nerval vom Körper nicht mehr ausreichend versorgt, was zu Missempfindungen führte. Der verzweifelte Kater versuchte sogar, sich das störende Bein abzukauen. Schließlich wurde entschieden, das linke Hinterbein zu amputieren. Das sei „wie ein Befreiungsschlag für den lebendigen Kater“, gewesen, sagt Küster. „Nun hopst er fröhlich, wenn auch manchmal etwas ungeschickt, durchs Zimmer.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Simba kann auch ganz ruhig und schmusig sein.

Simba kann auch ganz ruhig und schmusig sein.

Simba würde gerne wieder Freigang haben, dieser muss jedoch gesichert sein, zum Beispiel durch einen eingezäunten Garten. Nach Ansicht der Tierschützer braucht Simba „Menschen, die nicht in Mitleid versinken, sondern ihm helfen, seinen Weg in dieser Welt zu finden und ihn mit seinen Handicaps unterstützen“. Der Kater ist sehr schmusig, aber trotzdem manchmal ein cooler Macho.

Wenn in einem Haushalt freundliche Hunde oder andere selbstbewusste Katzen leben, sollte das kein Problem für Simba sein. Der Kater ist entwurmt, entfloht, geimpft, FIV/FeLV getestet und gechipt. Wer Simba ein neues Zuhause geben möchte, erreicht den Verein unter Telefon (05101) 58362. Mehr Infos gibt es unter www.haende-fuer-pfoten.net im Internet.

Kater Simba kommt auch auf drei Beinen gut zurecht.

Kater Simba kommt auch auf drei Beinen gut zurecht.

Von Kim Gallop

Mehr aus Hemmingen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.