Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hemmingen-Westerfeld

Voxid stellt im bauhof sein neues Album vor

Sopran, Alt, zwei Tenorstimmen und ein Bass: die Band Voxid aus Leipzig.

Sopran, Alt, zwei Tenorstimmen und ein Bass: die Band Voxid aus Leipzig.

Hemmingen-Westerfeld.„Für die Vokalmusik wegweisend“: Mit diesem Prädikat wurden zwei Werke der A-cappella-Band Voxid bei einem Kompositionswettbewerb ausgezeichnet. Die Gesangsgruppe aus Leipzig legte 2015 den Grundstein für ihre musikalische Neuausrichtung unter neuem Namen, auch wenn sie bereits zuvor als „Tonalrausch“ erfolgreich war. Am Sonntag, 3. März, 17 Uhr, tritt das Quintett nach 2017 zum zweiten Mal im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen-Westerfeld auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit ist Voxid mit ihrem Album „Shades of Light“ auf Deutschland-Tour. Dieses erste Komplettalbum finanzierte die Band mithilfe eines sogenannten Crowdfunding auf der Finanzierungsplattform Startnext. Auf der Bühne präsentieren die fünf Sängerinnen und Sänger nicht nur die ausgezeichneten, meist englischsprachigen Eigenkompositionen von „Shades of Light“ – Pop, Funk, Soul und etwas Electro –, sondern auch ein paar Coverversionen bekannter Popwerke. Maike Lindemann (Sopran), Diana Labrenz (Alt), Gabriel Fuhrmann und Friedrich Rau (beide Tenor) sowie Daniel Barke (Bass) versprechen stimmliche Strahlkraft und jede Menge positive Energie, verpackt in einen mitreißend bombastischen Livesound.

Gegründet wurde Voxid bereits 2006, zum Teil in anderer Besetzung. Die Band trat seitdem auf zig Konzerten in Deutschland und dem näheren Ausland auf, machte aber auch insgesamt drei Tourneen durch Taiwan und bestritt Gastspiele und Konzertreisen auf internationalen Bühnen.

Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 17 Euro. Karten im Vorverkauf sind bei et cetera, Rathausplatz 2, in Hemmingen-Westerfeld zu bekommen sowie bei Schreib Gut(h) an der Göttinger Straße 62 in Arnum und in der Buchhandlung Decius an der Marktstraße 11 im Laatzener Leine-Center. Restkarten werden an der Abendkasse in den Räumen des bauhofs an der Dorfstraße 53 verkauft. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite bauhofkultur.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Katharina Kutsche

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.