Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Altwarmbüchen

Band-Contest soll junge Leute aufs Moorfest locken

Livemusik ist beim Moorfest das Salz in der Suppe.

Livemusik ist beim Moorfest das Salz in der Suppe.

Altwarmbüchen.Dass professionelle Bands für das Moorfest in Altwarmbüchen gebucht werden, ist keine Neuheit. Doch dieses Jahr wird erstmals  jungen Nachwuchskünstlern am Sonntag, 19. August, eine besondere Bühne geboten mit einem Nachwuchswettbewerb für Bands, Comedians und Singer/Songwriter. „Wir möchten mehr für junge Leute tun und damit gleichzeitig unser Publikum beim Moorfest verjüngen“,  erklärt Mitorganisator Heiko Weichert die Idee hinter dem Contest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fest steht für das Organisationsteam und den Vorstand des Kulturtresen-Kulturvereins, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Autoscooter und ein Kinderkarusell geben wird. „Das war im letzten Jahr eine gute Maßnahme, um mehr Jugendliche auf das Moorfest zu locken“, so Weichert. Durch den Nachwuchswettbewerb verspricht er sich noch mehr jüngeres Publikum, denn: „Die Künstler bringen ja auch noch Freunde und Fans mit.“

Ab sofort können sich örtliche Singer/Songwriter und Bands aus Isernhagen bewerben, aber ebenso Nachwuchskünstler aus dem weiteren Umland. Für ihre Performance steht die große Bühne auf dem Marktplatz in Altwarmbüchen mit kompletter professioneller Audiotechnik sowie Tontechnikern zur Verfügung. Und das Mitmachen lohnt sich: „Der Gewinner darf sich über einen Preis sowie über einen Auftritt bei einer Veranstaltung des Kulturtresens freuen“, verspricht Weichert.

Bewerbungen sind bis zum Dienstag, 15. Mai, per E-Mail an info@kulturtresen.de möglich: Einfach eine Kurzvorstellung samt Angaben über Stilrichtung, eingesetzte  Instrumenten und möglichst Demoaufnahmen senden - oder Links auf eine gegebenenfalls vorhandene Homepage oder Seite in einem sozialen Netzwerk.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir haben es nach 17 Jahren ohne größe Veränderungen geschafft , etwas neues anzubieten“, sagt Weichert. „Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg.“ In diesem Jahr wird das Moorfest erstmals an zwei Tagen stattfinden. Diese Entscheidung komme in der Bevölkerung sehr gut an. Am Sonnabend, 18. August, können sich wie immer Vereine, Verbände und Organisationen vorstellen. Der zweite Veranstaltungstag beginnt um 11 Uhr mit einem Jazz-Frühschoppen. Das nunköpfige Orga-Team sei schon dabei, das endgültige Programm zusammenzustellen.

Von Laura Ebeling

Mehr aus Isernhagen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.