Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Isernhagen

Großer Preis bringt Reiter und Pferde ins Schwitzen

In der Pferdedusche können sich die Tiere nach ihrem Ritt abkühlen.

In der Pferdedusche können sich die Tiere nach ihrem Ritt abkühlen.

Isernhagen N.B.360 Reiter und 970 Pferde sind am Wochenende beim Großen Preis von Isernhagen an den Start gegangen. Das Turnier zieht jedes Jahr Reitsportler aus ganz Deutschland an. „Wir haben Reiter aus Sachsen oder Süddeutschland hier“, sagt Corinna Bätke. Sie ist die Pressesprecherin des örtlichen Reit- und Fahrvereins, der den Wettkampf ausrichtet. „Auch unterschiedliche Nationalitäten sind vertreten. Viele US-Amerikaner nehmen teil oder zum Beispiel eine gebürtige Südafrikanerin, die aber alle in Deutschland trainieren.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Reiter messen sich in den Disziplinen Dressur und Springreiten und werden von Punktrichtern genau unter die Lupe genommen. Auch Tierarzt Dr. Martin Spiecker hat ein Auge auf die Tiere. Bevor einzelne Pferde zum Wettkampf antreten, überprüft er den körperlichen Zustand beziehungsweise die Verfassung der Tiere, ihre Ausstattung, die Zäumung, den Zustand der Sattellage und guckt nach möglichen Druckstellen. Eine negative Kontrolle würde sofort zum Ausschluss der Pferde führen. „Deshalb achten die Reiter selbst ganz besonders darauf, dass alles stimmt“, sagt Spiecker. Außerdem führt er bei den Tieren im Vorfeld eine Medikationskontrolle durch, die Hinweise auf mögliche Dopingmittel geben soll.

Pferdedusche verschafft Tieren Abkühlung

Dass die Pferde unter der Hitze von bis zu 36 Grad besonders leiden, verneint Dr. Spiecker: „Die Tiere sind Hochleistungssportler. Denen macht die Hitze überhaupt nichts aus. Im Gegenteil, wir haben optimale Bedingungen für den Wettkampf. Da finden die Tiere Regen bald unangenehmer.“ Abgekühlt werden die Pferde unter anderem von ihren Pflegern. So werden die Tiere zum Beispiel in der Pferdedusche mit dem Schlauch nach dem Ritt schnell abgespritzt. Und auch wenige Meter von der Dusche entfernt, in den Übernachtungsställen, sind Ventilatoren angebracht, die den Pferden Abkühlung verschaffen sollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Annette Bayer verkauft an ihrem Stand "gehobene Landbekleidung".

Annette Bayer verkauft an ihrem Stand "gehobene Landbekleidung".

Damit sich die Menschen vor der Sonne schützen können, hat Annette Bayer ihren Stand aufgebaut. Die Soltauerin bietet „gehobene Landbekleidung“ an. Für das Turnier hat sie vor allem Hüte in unterschiedlichen Variationen im Angebot. „Es kommen doch einige vorbei, die sich noch Hüte als Sonnenschutz kaufen“, sagt Bayer. Vor allem Pferdebesitzer und interessierte Besucher ziehe es an den Stand.

Springreiten ist größter Unfallschwerpunkt

Falls dann doch jemand einen Sonnenstich oder Verbrennungen bekommen haben sollte, liegt der Stand des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nur eine Luftlinie entfernt. Direkt beim Sprungplatz haben sich die Sanitäter Heiko Wölfel, Rick Barteczko, René Bode und Jonathan Luda positioniert. Denn dort sei der größte Unfallschwerpunkt: „Wenn beim Springreiten etwas passiert, müssen wir schnell sein“, sagt Wölfel. Seit 15 Jahren ist er immer wieder beim Großen Preis von Isernhagen im Einsatz. „Bis jetzt war es relativ ruhig“, resümiert Wölfel den bisherigen Turnierverlauf. Bei Unfällen zeigen die Reiter sowieso ihre Nehmerqualitäten, weiß Corinna Bätke: „Die meisten steigen nach einem Sturz einfach wieder auf und machen weiter.“

Von Laura Beigel

Mehr aus Isernhagen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.