Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Grasdorf

133 Kinder machen Yoga, joggen und walken

Sport-Fachbereichsleiterin Bianca Bartel startet mit den Grundschülern an der Leinebrücke zu einer Joggingrunde durch die Masch.

Sport-Fachbereichsleiterin Bianca Bartel startet mit den Grundschülern an der Leinebrücke zu einer Joggingrunde durch die Masch.

Grasdorf. Die Grundschule Grasdorf hat sich in der Woche vor den Herbstferien mit all ihren 133 Schülern an der europäischen Woche des Sports mit dem Motto „BeActive“ beteiligt. Bereits am Freitag vor Wochenbeginn nahmen die Kinder der zweiten bis vierten Klassen an den Bundesjugendspielen teil. Für die Erstklässler gab es dabei zahlreiche eigene Sportstationen. Daran schloss sich zeitlich ein Sponsorenlauf der Grundschüler an. Für eine Patenschaft in Peru und zugunsten sportlicher Spielgeräte für die eigene Schule kamen so fast 2000 Euro zusammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Kooperation mit dem TSV Rethen versuchten sich die Jungen und Mädchen dann am Montag beim Handballtraining und beim Walking durch die Leinemasch. „Rund zehn Minuten haben wir ab Dienstag täglich mit unterschiedlichen Bewegungsarten verbracht, waren am Mittwoch Joggen und Walken und am Freitag noch mal in der Masch unterwegs“, beschreibt Grundschulleiterin Claudia Weber das umfangreiche Programm. Zum Abschluss habe es am Freitag dann sogar Yoga-Übungen gegeben.

Die Grundschule wurde 2012 als sportfreundliche Schule ausgezeichnet. „Seitdem ist Sport als Bestandteil einer gesunden Bildung nicht nur täglich bei uns im Unterricht eingebunden, sondern wird auch durch besondere Projekte von uns gelebt“, sagt Weber. Die Hoffnung sei, dass die Schüler dadurch Anreize für eigenen Sport in der Freizeit bekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Recht einfach dürfte das beim angesagten Thema Waveboard sein: Für die Sportwoche hat sich die Schule einen Klassensatz von 16 dieser modernen Skateboards angemietet. Auf den Brettern kann künftig jeder im Rahmen des Sportunterrichts – mit Helm, Arm- und Knieprotektoren geschützt – üben, sein Gleichgewicht zu halten und zu fahren.

Von Torsten Lippelt

Mehr aus Laatzen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.