Grasdorf

Honorarkonsul erhält Bundesverdienstkreuz

Burchard Führer (links) erhält das Bundesverdienstkreuz von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff.

Burchard Führer (links) erhält das Bundesverdienstkreuz von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff.

Grasdorf. Burchard Führer wohnt zwar nicht in Laatzen sondern in Adelheidsdorf bei Celle, ist aber dennoch mit Grasdorf eng verbunden: Im Jahr 2007 übernahm er das Seniorenpflegeheim Leinetal, neben dem auch das Honorarkonsulat Namibias beheimatet ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits am Montag vor einer Woche erhielt der Unternehmer das Verdienstkreuz am Bande aus den Händen von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff im Fürstenpalais in Magdeburg. Haseloff lobte das wirtschaftliche Engagement Führers in den neuen Bundesländern. Dort betreibt er ebenfalls Seniorenpflegeheime, engagiert sich aber auch beim Denkmalschutz in Form der Restaurierung mehrerer Herrrenhäuser und Schlösser: "Burchard Führer ist jemand, dem es gelingt, andere für seine Begeisterung an neuen Ideen anzustecken und diese dann auch umzusetzen", sagte Haseloff. Er würdigte ausdrücklich auch das Wirken als Honorarkonsul der Namibias: Die Grasdorfer Einrichtung ist unter anderem für Sachsen-Anhalt zuständig.

Mehr aus Laatzen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen