Laatzen

VHS informiert über fairen Handel – inklusive Kostprobe

Laatzen darf sich mit dem Logo Fairtrade-Stadt schmücken.

Laatzen darf sich mit dem Logo Fairtrade-Stadt schmücken.

Laatzen-Mitte. Laatzen ist seit 2018 sogenannte Fairtrade-Stadt. Doch was ist das überhaupt – Fairtrade? Die Leine-Volkshochschule (VHS) organisiert in Kooperation mit der Laatzener Fairtrade-Initiative einen Infoabend zum Thema. Dabei geht es unter anderem um die Grundlagen fairen Handels und um die Frage, was dies mit Flüchtlingsbooten auf dem Mittelmeer zu tun hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zorah Birnbacher von der Fairtrade-Organisation Deutschland wird einen Überblick über die wirtschaftsethischen Fragen geben, die seit den Sechzigerjahren die weltweiten Fairhandelsaktivitäten ausgelöst haben. Dabei wird sie am Beispiel der Kaffeeproduktion auch auf Erfolge eingehen. Thema ist zudem die Rolle der Verbraucher – etwa, was beim Einkauf zu beachten ist und wo man in Laatzen Fairtrade-Produkte erhält. Auch können einige dieser Produkte verkostet werden. Ko-Referent ist Wilfried Rabe.

Der Infoabend im Stadthaus, Marktplatz 2, dauert am Mittwoch, 25. September, von 18.30 bis 21 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, allerdings ist eine vorherige Anmeldung erforderlich – entweder persönlich in den VHS-Geschäftsstellen in Laatzen, Hemmingen oder Pattensen oder im Internet auf www.leine-vhs.de.

Lesen Sie auch:

Laatzen ist jetzt offiziell Fairtrade-Town

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Johannes Dorndorf

Mehr aus Laatzen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken