Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Alt-Laatzen

Zeuge: Mercedes brach plötzlich nach links aus

Bild der Verwüstung: Die Fahrzeugteile lagen nach dem Unfall auf der Hildesheimer Straße am Sonnabend weit verstreut, der Hochbahnsteig ist schwer beschädigt.

Bild der Verwüstung: Die Fahrzeugteile lagen nach dem Unfall auf der Hildesheimer Straße am Sonnabend weit verstreut, der Hochbahnsteig ist schwer beschädigt.

Alt-Laatzen.Zum Hergang des Unfalls in Alt-Laatzen, bei dem ein Mercedesfahrer einen Hochbahnsteig gerammt hat, hat die Polizei inzwischen weitere Angaben gemacht – die Ermittlungen dauern aber noch an. Wie berichtet, war der 27-jährige Laatzener am Sonnabend gegen 21.15 Uhr auf der Hildesheimer Straße in Richtung Süden unterwegs. Wie die Polizei nun auf Anfrage erläuterte, haben Zeugen berichtet, dass der Fahrer kurz vor der Einmündung Gartenstraße ein anderes Fahrzeug rechts überholte. Der Mercedes CL 63 sei dann links eingeschert und hinter der Kreuzung Alte Rathausstraße plötzlich nach links ausgebrochen. Dabei rammte das Fahrzeug den Hochbahnsteig Birkenstraße.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Anhörung des Fahrers stehe noch aus, heißt es im Kommissariat Laatzen. Sein ebenfalls 27-jähriger Beifahrer habe angegeben, während des Unfalls auf sein Handy geschaut zu haben, so dass er keine Angaben zum Hergang machen könne. Im Rahmen der Ermittlungen soll unter anderem geprüft werden, ob der Fahrer mit seinem Auto möglicherweise zu schnell unterwegs oder durch ein Handy abgelenkt war. Den Schaden am Fahrzeug schätzt die Polizei auf 25.000 Euro, den am Hochbahnsteig, wo zehn Meter Geländer und ein Teil der Beleuchtung zerstört wurden, auf 12.000 Euro.

Von Johannes Dorndorf

Mehr aus Laatzen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.