Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Langenhagen

Abenteuerland startet in die Saison mit Neuigkeiten

Die Betreuer Erik Schulz und Tabea Klaus helfen mit, so dass Paul (10, von links), Alexander (10) und Julian (10) sich fleißig ans Werk machen können.

Die Betreuer Erik Schulz und Tabea Klaus helfen mit, so dass Paul (10, von links), Alexander (10) und Julian (10) sich fleißig ans Werk machen können.

Langenhagen.Bratwurst, Suppe und Stockbrot – dass es bei einer Eröffnungsfeier einen kleinen Imbiss gibt, ist nicht ungewöhnlich. Der Saisonauftakt im Abenteuerland Langenhagen besaß mit diesen Speisen am Sonnabendvormittag aber Symbolkraft. „In diesem Jahr können wir bei der Betreuung wieder Mahlzeiten für die Kinder anbieten“, sagte Lothar Pätz, Vorsitzender des Vereins Abenteuerland Langenhagen. Grund ist, dass der städtische Zuschuss für die Saison erneut 3500 Eur0 beträgt, wie schon 2017. „Im Jahr 2018 haben wir Vereine aber weniger bekommen, da mussten wir mit 2800 Euro auskommen und auf Verpflegung oder den Kauf neuer Spiele verzichten.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Im Abenteuerland begann die Saison.

Im Abenteuerland begann die Saison.

Pätz freute sich zusammen mit seinem Helferteam, das sich in den vergangenen Jahren kaum verändert hat, über 40 Kinder zum Saisonauftakt auf dem Gelände am Silbersee. „Kontinuität ist wichtig, damit die Kinder Vertrauen in ihre Ansprechpartner aufbauen können.“

Neu: Abenteuerland öffnet jetzt freitags

Im Vergleich zur Vorsaison gibt es eine Änderung bei den Öffnungszeiten. Das Abenteuerland ist sonnabends wie bisher von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Neu aber ist Öffnung freitags von 16 bis 19 Uhr (vorher: donnerstags von 16 bis 19 Uhr). Hintergrund ist die Entwicklung an den Schulen. Die verlässlichen Schulzeiten donnerstags bis 16 Uhr sorgten dafür, dass immer weniger Kinder zum Spielplatz kamen. „Freitags geht es in den Schulen nur bis 15 Uhr, da gibt es keine Kollision mehr“, sagte Pätz. Gut gelaunt ist er auch bei der Frage zur Einbruchsstatistik. „Im Vorjahr gab es keinen Vorfall. Jetzt hat auch der letzte Idiot gemerkt, dass es hier nichts zu holen gibt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten gibt es mehrere Aktionen des Vereins: Am 15. Juni findet eine Schmiedewerkstatt statt sowie am 22. Juni ein Koch-Workshop. Zu einem noch nicht festen Termin in den Sommerferien können die Kinder in Zelten auf dem Spielplatzgelände übernachten. Am Seefest der DRLG (17. August) nimmt der Verein auch teil, das Gruselfest am 26. Oktober stellt den Saisonabschluss dar.

Von Stephan Hartung

Mehr aus Langenhagen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.