Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Langenhagen

Autofahrer ist abgelenkt – Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten

Symbolbild

Symbolbild

Langenhagen. Ein Autofahrer aus Langenhagen hat am Donnerstag übersehen, dass eine Ampel auf Rot gesprungen ist und dadurch einen Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen und einer Leichtverletzten verursacht. Der Grund für die Unachtsamkeit: Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Patrick Götze hat der 51-Jährige mutmaßlich eine Unfallaufnahme der Polizei am Straßenrand beobachtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Vorfall ereignete sich um 17.40 Uhr auf dem Reuterdamm an der Kreuzung zur Theodor-Heuss-Straße. Der Autofahrer fuhr mit seinem Subaru auf den Wagen einer vor ihm wartenden 72-jährigen Fiat-Fahrerin auf. Durch den Aufprall wurde der Fiat auf ein direkt vor der der Ampel stehendes Auto eines 70-Jährigen geschoben, der ebenfalls in einem Fiat saß. Götzes Angaben zufolge wurde die 72-Jährige leicht verletzt. Die Polizei beziffert den entstandenen Gesamtschaden auf circa 5000 Euro. Der Fiat der 72-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Alle Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Langenhagen finden Sie im Polizeiticker.

Von Julia Gödde-Polley

Mehr aus Langenhagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.