Langenhagen

Brexit soll Partnerschaft nicht behindern

Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann (links)  führt die Gruppe durch den Landtag.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann (links) führt die Gruppe durch den Landtag.

Langenhagen/Southwark. Ein Plädoyer für ein vereintes, offenes Europa haben am Sonnabend gleich zwei langgediente Politiker gehalten: Zunächst appellierte Willi Minne, stellvertretender Bürgermeister, an die Aktiven der Partnerschaft zwischen Langenhagen und Southwark, eine südlich der Themse gelegenen Stadtteil von London, auch im nächsten Jahr an dem Austausch festzuhalten – dem Brexit und möglichen Folgen zum Trotz. „Gerade bei Terminen wie diesen erlebe ich, wie wichtig die Gespräche und das Miteinander sind“, sagte er beim 10. Goose Dinner im Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel, das Birgit Naeschke von Anfang an organisiert und dessen offizielles Ende sie für das nächste Jahr ankündigte. „Wir werden eine neue Form finden, wie wir zusammenkommen“, versprach sie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die jetzige Situation ist für alle schwierig“, sagte Abdul Mohamed, ehemaliger Bürgermeister der Partnerstadt, der mit seiner Frau Caroline Mc Donald, der Leiterin der Boutcher Primary School, Eilidh Verhoeven, und Aubyn Graham, ebenfalls einstiger Bürgermeister von Southwark, nach Langenhagen gereist war. „Aber wir müssen lernen, damit umzugehen und dürfen nicht in Tränen ausbrechen, sondern haben alles daran zu setzen, dass dieser Austausch auch nach dem nächsten Jahr weitergeht“, sagte er. Graham erinnerte an die Anfänge der Partnerschaft, die er gemeinsam mit der Ehrenbürgerin Waltraud Krückeberg geformt habe. „Über Jahre ist die Freundschaft gewachsen, die Bestand haben wird“, gab er sich zuversichtlich, dass auch nach dem Brexit die Besuche weitergehen werden.

Spätestens im März geht der Austausch weiter, kündigte Naeschke an. Sie verwies darauf, dass dann Schüler aus Southwark die Viertklässler in Godshorn besuchen werden. Diese wiederum reisen dann in der ersten Jahreshälfte an die Themse und tragen damit dazu bei, die Partnerschaft zu beleben. Weitere Kontakte auf wirtschaftlicher Ebene sollen fortgesetzt werden. Jan Hülsmann, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins SFL, sagte seine Unterstützung zu, vor allem auch im musikalisch-künstlerischen Bereich. Für die politische Ebene signalisierte neben Minne auch der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann seine Hilfe, der die Gruppe am Sonnabendmorgen durch den Landtag geführt hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Antje Bismark

Mehr aus Langenhagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen