Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Langenhagen

Ein Abend über Tucholsky und die Frauen

Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja gestalten den Tucholsky-Abend im daunstärs.

Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja gestalten den Tucholsky-Abend im daunstärs.

Langenhagen. Der Titel des Programms, mit dem das Theater Esprit am Mittwoch, 17. Oktober, im daunstärs gastiert, ist etwas sperrig und kompliziert, aus mehreren Komponenten zusammengesetzt: „Männer so in allen ihren Posen – Frau ist Frau – Lottchen, ein Tucholsky-Abend aus Sicht der Frau“ Aber das passt: Auch Lottchen ist kompliziert und vielschichtig. Sie hat etwas Blondinenhaftes, kann aber auch schlau sein, zumindest bauernschlau. Gelegentlich gelangt sie bei ihren Monologen sogar zu geradezu philosophischen Erkenntnissen. Und Lottchen ist sinnlich: „Gib mal ’n Kuss auf Lottchen“ ist stehende Redensart.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Inspiriert ist die Figur von der Journalistin Lisa Matthias, eine der zahlreichen Frauen in Tucholskys Leben. Sie zählte zu der langen Reihe von Geliebten, mit denen der Schriftsteller seine beiden Ehefrauen betrog. Nach dem frühen Tod des Vaters von einer dominanten Mutter erzogen, hatte er erhebliche Schwierigkeiten, ein entspanntes Verhältnis zu Frauen zu entwickeln. Kurz vor seinem Tod 1935 im schwedischen Exil bekannte er sich jedoch zu seiner zweiten Frau Mary Gerold.

Entspannen können sich aber die Besucher des Auftritts von Dorit Meyer-Gastell, die das Programm im daunstairs zusammen mit Jurij Kandelja präsentiert, der sie am Knopfakkordeon begleitet. Die Hamburger Schauspielerin schlüpft dabei nicht nur in die Rolle des Lottchens, sondern trägt als Chansonniere auch mal Zylinder oder wedelt verführerisch mit dem Federbausch.

Die von der Volkshochschule veranstaltete Vorstellung im daunstärs an der Konrad-Adenauer-Straße beginnt am Mittwoch, 17. Oktober, um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten können in den VHS-Geschäftsstellen im Eichenpark und im VHS-Treffpunkt sowie per E-Mail an info@vhs-langenhagen.de bestellt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Thomas Böger

Mehr aus Langenhagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.