Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Langenhagen

Godshorner Grundschulkinder backen und verkaufen Waffeln für Geflüchtete

Engagiert: Die Kinder der Klasse 3a singen nicht nur für den Frieden, sie sammeln auch Spenden.

Engagiert: Die Kinder der Klasse 3a singen nicht nur für den Frieden, sie sammeln auch Spenden.

Godshorn."Wir wollen Frieden für alle" – eine Botschaft, die gerade in den Zeiten des Ukraine-Krieges nicht oft genug wiederholt werden kann. Das Lied erklingt immer am Ende des Deutschunterrichtes für Geflüchtete aus der Ukraine in der Godshorner Kirchengemeinde Zum Guten Hirten. Mitgebracht hat die Idee allerdings die Klasse 3a der Godshorner Grundschule, die sich seit März an jedem Donnerstag unter der Leitung ihrer Lehrerin Petra Jacobsen an der Aktion "Singen für den Frieden" beteiligt und mit der hebräischen Originalversion "Hevenu schalom alejchem" auf den Lippen durch den Ort zieht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie ist auch schon beim regelmäßigen Flüchtlingstreffen in der Kirchengemeinde aufgetreten. Aber nicht nur das: Die Kinder unterstützen das örtliche Flüchtlingsnetzwerk auch finanziell, haben jetzt Waffeln gebacken und verkauft, außerdem selbst noch ihr Portemonnaie geöffnet. Insgesamt sind fast 550 Euro für die Arbeit des Godshorner Flüchtlingsnetzwerkes zusammengekommen.

Bäcker spendet für den Förderverein

„Der Bedarf ist riesig“, sagt Marko Balkenhol, Vorsitzender des Kirchenvorstandes. Frank Hartmann, Chef der gleichnamigen Bäckerei im Ort, hat übrigens den Teig für die Waffeln spendiert. Aber Hartmann hat nicht nur die Zutaten zum Backen beigetragen, sondern dem Förderverein der Grundschule auch Geld gespendet. Und zwar genau 2000 Euro. Eine Summe, die aus der sechsmonatigen Mehrwertsteuersenkung von 7 auf 5 Prozent im Jahre 2020 resultiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Unsere Kunden haben weiterhin den regulären Preis gezahlt, einen Teil der Differenz bekommt eben dieses Mal nicht das Finanzamt, sondern unter anderem der Förderverein“, sagt der Bäcker. Dessen Vorsitzende Anne Elisat und Schatzmeisterin Saskia Korinth haben schon Verwendung dafür gefunden und einen Teil der Summe für das Projekt des Mitmachzirkusses Rasch an der Schule verwendet.

Sie werden weiter für den Frieden singen

Die Grundschule wird sich auch weiterhin über den eigentlichen Unterricht in Godshorn hinaus engagieren und für Frieden auf der Welt einsetzen. Das Lied „Hevenu schalom alejchem“, das in vielen Sprachen auf der Erde gesungen wird, ist deshalb sicherlich noch einige Donnerstage in den Straßen der Ortschaft zu hören.

Von Oliver Krebs

Mehr aus Langenhagen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.