Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Langenhagen

Sascha Korf bringt Godshorn ins Gespräch

Wer sich bei einem Auftritt von Sascha Korf (rechts) in die erste Reihe setzt, muss damit rechnen, plötzlich selbst auf der Bühne zu stehen.

Wer sich bei einem Auftritt von Sascha Korf (rechts) in die erste Reihe setzt, muss damit rechnen, plötzlich selbst auf der Bühne zu stehen.

Godshorn. Wer bei Sascha Korf ganz vorne sitzt, dem vergeht zuweilen kurzfristig das Lachen. Denn der Kabarettist wird dann gerne gesprächig: „Wie heißt du? Ich darf dich doch duzen. Kommst du aus Godshorn? Ist das dein Mann?“ Blitzartig, temperamentvoll und mit Frechheit gespickt lässt Sascha Korf im Dorfgemeinschaftshaus nicht ab von der Kommunikation mit den Gästen. Aus gutem Grund: Die Menschen hätten verlernt, miteinander zu sprechen, sagt Korf. Es werde nur noch über WhatsApp, Facebook oder Twitter kommuniziert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stattdessen wird nun Christian gebeten, auf die Bühne zu kommen, ausgerüstet mit einer Hupe und einer Klingel. Korf erzählte, wie Christian seine Frau kennengelernt hat. Bei richtigen Annahmen soll Christian das mit Klingeln bestätigen, falsche Vermutungen korrigiert Korf nach einem Hupen so lange, bis die Geschichte annähernd stimmt. Dies führt zu besonderer Erheiterung des Publikums, wenn Christian Klingel und Hupe verwechselt. Oder, frei nach Korf: Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam! Am Ende gibt Sascha Korf den Applaus zurück. Er bedankt sich bei den Ehrenamtlichen: „Ihr leistet seit vielen Jahren großartige Arbeit. Das ist Kulturarbeit an der Front. Ich mag das Dorfgemeinschaftshaus, hier wird Kultur noch gelebt.“

Von r.

Mehr aus Langenhagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.