Langenhagen

Senioren werden für Straßenverkehr fit gemacht

Die Erfahrung macht’s: Senioren verursachen weniger Unfälle als jüngere Autofahrer, statistisch betrachtet. Allerdings lassen Seh-, Hör- und Reaktionsvermögen nach.

Die Erfahrung macht’s: Senioren verursachen weniger Unfälle als jüngere Autofahrer, statistisch betrachtet. Allerdings lassen Seh-, Hör- und Reaktionsvermögen nach.

Langenhagen. Zusammen mit der Polizei und der Freiwilligenagentur will das Netzwerk Ehrenamt 50 plus Langenhagener Senioren fit beim Auto- und Radfahren machen. Dafür sind in den nächsten Wochen bis in den Juli hinein mehrere Termine geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für das Programm „Fit im Auto“ nimmt Claus Kunath von der Verkehrswacht unter Telefon (05109) 1856 und per E-Mail an kunath.ronnenberg@t-online.de Anmeldungen entgegen. Für das „Programm für fahrradfahrende Seniorinnen und Senioren“ stehen bei der Polizei Langenhagen am 3. Juli zwischen 9 Uhr bis 12 Uhr Dagmar Hinzberg, Telefon (0511) 1094224, und Dirk Schell unter (0511) 1094229 parat.

Rüdiger Vieglahn, Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes, betont aber auch, dass bei den Veranstaltungen niemand überprüft werden solle. Vielmehr erhielten die Teilnehmer die Gelegenheit sich selbst zu überprüfen.

Von Sven Warnecke

Mehr aus Langenhagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen