Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Neustadt

Erster Robbylino-Cup endet unerwartet

Die jungen Teilnehmer beim ersten Robbylino-Cup haben jede menge Spass im extra aufgebauten Mini-Stadion auf dem Robby Gelände.

Die jungen Teilnehmer beim ersten Robbylino-Cup haben jede menge Spass im extra aufgebauten Mini-Stadion auf dem Robby Gelände.

Mariensee. Viel zu sehen und zu erleben gab es für Hunderte Besucher der 34. Familienmesse auf dem Robby-Gelände in Mariensee. Nach Eröffnungsrede und offiziellem Teil zog es viele Gäste aus den Zelten auf das Freigelände der beliebten Messe. Dort hatten sich die Veranstalter der Nordkreisinitiative gemeinsam mit HAZ, NP und dem Fußballportal der Madsack, Sportbuzzer, in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Erstmals startete auf einem extra hergerichteten Spielfeld der Robbylino-Cup.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Kooperation mit dem TSV Mariensee/Wulfelade organisiert, richtete sich das Turnier an alle Grundschulen aus dem Neustädter Land. Angetreten sind Mannschaften aus Mariensee, Eilvese, Bordenau und von der Grundschule Mandelsloh/Helstorf, um die Medaillen, Urkunden und eine Siegprämie für sich zu gewinnen. „Die Kinder haben jede Menge Spaß dabei, hier in unserem kleinen Stadion Fußball zu spielen“, sagte NKI-Sprecher Markus Heumann.

Den Anstoß machte erst einmal die Prominenz: Bürgermeister Uwe Sternbeck, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, NKI- Botschafterin Laura-Sophie Rau und Markus Heumann brachten das Leder in Rollen, bevor sie es an die Kinder abgaben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aus dem geplanten bunten Nachmittag wurde dann leider nichts: Starkregen beendete das Turnier vorzeitig bereits nach einer Stunde, machte bei einer vorgezogenen Ehrung im Zelt alle Spieler zu Siegern und belohnte die Mannschaften mit einer Prämie von jeweils 150 Euro.

Trotz des schnellen Endes war die Resonanz von Teilnehmern und Veranstaltern positiv. „Wir werden das Turnier auch im nächsten Jahr wieder ausrichten“, verspricht Heumann. Er wünsche sich dann aber besseres Wetter.

Von Mirko Bartels

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.