Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Neustadt

Heimat ist Thema am Tag der offenen Moschee

Der Eingang zur Moschee an der Wunstorfer Straße.

Der Eingang zur Moschee an der Wunstorfer Straße.

Neustadt.Zahlreiche Moscheen öffnen am Donnerstag, 3. Oktober, ihre Türen für Besucher. Auch das Neustädter Gebetshaus, Wunstorfer Straße 32, heißt von 14 bis 16.30 Uhr Interessierte willkommen, die mit den Muslimen ins Gespräch kommen wollen. Dieses Jahr hat der Koordinationsrat der Muslime dafür das Motto „Menschen machen Heimat/en“ ausgegeben. In diesen Tagen stellten sich viele Menschen die Frage, was Heimat ist, schreiben die Initiatoren. Es sei zu beobachten, dass Heimat vermehrt mit nationalen Identitäten gleichgesetzt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Asim Demir ist Vorsteher der muslimischen Gemeinde in Neustadt.

Asim Demir ist Vorsteher der muslimischen Gemeinde in Neustadt.

Am Tag der offenen Moschee wollen die Muslime für einen gelassenen Umgang mit Heimat werben. Ein eindimensionales und ausgrenzendes Verständnis sei nicht zeitgemäß, sagt der Gemeindevorsteher Asim Demir. „Menschen können mehr als eine Heimat haben. Heimaten zu haben ist in einer pluralen und globalen Welt normal.“

Lesen Sie auch:

Bald sollen in Neustadt muslimische Bestattungen möglich sein

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Muslime und Christen trauern gemeinsam

Muslime laden zum Fastenbrechen ein

Von Kathrin Götze

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.