Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Neustadt

Qualitätsprüfer checkt den Naturpark durch

Qualitätsscout Dirk Dewald sieht sich zwei Tage lang im Naturpark Steinhuder Meer um.

Qualitätsscout Dirk Dewald sieht sich zwei Tage lang im Naturpark Steinhuder Meer um.

Mardorf.Der Naturpark Steinhuder Meer hat zurzeit Besuch aus Süddeutschland. Der Diplom-Geograf, Projektleiter des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald, ist jedoch nicht als Ausflügler oder Urlauber nach Niedersachsen gekommen, sondern in offizieller Mission. Er ist zwei Tage lang als sogenannter Scout rund ums Steinhuder Meer unterwegs und wird prüfen, ob der Naturpark seine Zertifizierung als Qualitätseinrichtung auch für die kommenden fünf Jahre verdient.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Zertifizierung, die der Verband Deutscher Naturparke vergibt, ist zum einen ein Marketinginstrument – die Einrichtungen können damit werben. „Sie dient aber auch der Selbstkontrolle und soll Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen“, sagt Dewald. Geprüft wird nach den fünf Kategorien Management und Organisation, Naturschutz und Landschaftspflege, Erholung und nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung und Kommunikation sowie nachhaltige Regionalentwicklung. Die Prüfung besteht aus einem Theorieteil in Form eines Fragebogens und dem Praxistest vor Ort.

Der Naturpark Steinhuder Meer hatte sich als einer der ersten bundesweit 2006 testen lassen und das Qualitätssiegel 2013 erneut erhalten. „Damals wurden uns Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt, und die haben wir berücksichtigt“, erklärt Thomas Beuster, als Geschäftsführer der Ökologischen Schutzstation (ÖSSM) in Winzlar einer der wichtigen Akteure am Meer, der aber betont, dass es wichtig sei, dass alle Interessengruppen wie Touristiker, Naturschützer oder Sportler an einem Strang ziehen. Zu maßgeblichen Verbesserungen seit 2013 zählen der vorgelegte Entwicklungsplan für die Region sowie der Bau des Naturparkhauses in Mardorf.

Um den Qualitätscheck zu bestehen, muss der Naturpark mindestens 250 von 500 möglichen Wertungspunkten erhalten; vergeben werden je 100 pro Kategorie. Dewald ist zuversichtlich, dass das klappt: „Der Naturpark Steinhuder Meer liegt nach Qualitätskriterien im oberen Drittel unter den 105 Einrichtungen in Deutschland.“ Von denen haben sich mittlerweile 81 zertifizieren lassen. Der Scout macht Station im Naturparkhaus, der Naturparkinfoscheune und der Tourist-Information in Steinhude, am Nordufer und bei der ÖSSM. Was bei alledem endgültig herauskommt, erfährt man im September. Dann werden bei der Jahrestagung des Dachverbandes die Ergebnisse verkündet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Bernd Haase

Mehr aus Neustadt

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.