Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ronnenberg

Die Feuerwehr muss eine Böschung löschen und einen Vogel retten

Helfer in der Not: Die Feuerwehr hat einen Vogel aus einem Kaminrohr befreit.

Helfer in der Not: Die Feuerwehr hat einen Vogel aus einem Kaminrohr befreit.

Ronnenberg.Gleich zweimal ist die Ronnenberger Feuerwehr in den vergangenen Tagen alarmiert worden, weil Seitenstreifen an der Bundesstraße 217 brannten. In einem Fall rauchte es auf einer Strecke von etwa 25 Metern. Der Bereich wurde gelöscht. Beim zweiten Einsatz am Mittwochabend konnten die Einsatzkräfte kein Feuer entdeckten und rückten wieder ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In diesem Zusammenhang weist Pressesprecher Maximilian Lüerßen darauf hin, dass heiße beziehungsweise brennende und Glasgegenstände auf keinen Fall in die Natur geworfen werden sollen. „Das Risiko von verheerenden Wald- und Flächenbränden ist derzeit enorm“, sagt Lüerßen.

Zudem wurde die Ronnenberger Feuerwehr am Dienstagmittag zu einer Tierrettung gerufen. An der Glück-auf-Straße war ein Vogel in ein Kaminrohr gefallen. Er wurde von den Einsatzkräften über die Revisionsklappe des Kamins gerettet. Anschließend konnte der Vogel in die Freiheit entlassen werden.

Von Dirk Wirausky

Mehr aus Ronnenberg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.