Ronnenberg

Förderkreis unterstützt die Ortsfeuerwehr

Die Mitglieder des Förderkreises, die Führung der Ortsfeuerwehr und einige Spender mit den Ausrüstungsgegenständen.

Die Mitglieder des Förderkreises, die Führung der Ortsfeuerwehr und einige Spender mit den Ausrüstungsgegenständen.

Ronnenberg. Das geht gut los für den neuen Förderkreis der Freiwilligen Feuerwehr in Ronnenberg. Nur wenige Wochen, nachdem der Unterstützerkreis voll geschäftsfähig war, kann die Gruppe die ersten Ausrüstungsgegenstände an Ortsbrandmeister Andreas Keese und dessen Stellvertreter Markus Gust übergeben. Mit dabei waren auch mehrere der Hauptspender der ersten Stunde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Feuerwehr ist eine wichtige Sache“, sagt Rechtsanwalt Daniel Khan. Er war mit seiner Kanzlei daran beteiligt, den Förderkreis einzurichten. Dessen Vorsitzender Andreas Matuschke freut sich über den schnellen Erfolg der Spendensammler. „Es ist gut, wenn man Ausrüstung anschaffen kann, die man von der Stadt nicht bekommt“, sagt er. „Die Feuerwehrleute opfern ihre Freizeit. Da ist es nur richtig, ihnen den Dienst so angenehm wie möglich zu gestalten.“ So helfen der Nass-Trockensauger und der Hochdruckreiniger eher auch bei der Instandhaltung des Gerätehauses an der Empelder Straße.

Nicht alle Spender haben familiäre Bande zur Ortswehr wie Klaus Schütte, dessen Sohn Florian dem Förderkreisvorstand angehört, oder Kadiye und Behcet Toprakli, deren Sohn in der Jugendwehr aktiv ist. Neben dem Musikzug kommen die Spenden auch dem Nachwuchs und der Altersabteilung zu Gute.

Die Idee, einen Förderkreis zu gründen, schwelte in der Ronnenberger Wehr schon sein Jahren, wie Keese erzählt. Bislang war es kompliziert, Spenden über den offiziellen Verwaltungsweg anzunehmen. Nach seiner Gründung im Januar dauerte es allerdings einige Zeit, ehe die Unterstützer mit dem Geldsammeln beginnen konnten. Dann sind wir aber gleich auf offene Ohren gestoßen“, sagt Matuschke, der inzwischen 40 Mitstreiter hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Absprache im Ortskommando übergab die Wehr dem Förderkreis eine „kleine Wunschliste“. Dazu gehörten auch ein Spezialwerkzeug zur Menschenrettung und 30 Rettungsmesser für Atemschutzgeräteträger, die Keese und Gust jetzt ebenfalls dankbar entgegennehmen konnten.

Der Förderverein der Feuerwehr Ronnenberg ist zu erreichen unter Email foerderverein@feuerwehr-Ronnenberg.de, Bankverbindung für potenzielle Spender: Volksbank Pattensen, IBAN DE49 2519 3331 1125 7547 00.

Von Uwe Kranz

Mehr aus Ronnenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen