Seelze

Angehende Feuerwehrleute üben Aufbau von Wasserversorgung

Michelle Schwart (Letter) und Jan Raabe (Kirchwehren) üben als Trupp.

Michelle Schwart (Letter) und Jan Raabe (Kirchwehren) üben als Trupp.

Seelze. Bei den meisten Brandeinsätzen benötigt die Feuerwehr Wasser. Deshalb hat folgerichtig der Aufbau einer Wasserversorgung im Mittelpunkt des nächsten Abschnitts der Truppmann-Ausbildung gestanden. „Ging es am vergangenen Wochenend um die Selbstrettung, etwa mit dem Abseilen aus Lohndes Feuerwehrturm, so war jetzt Löschen das zentrale Thema“, sagt Stadtfeuerwehrsprecher Jens Köhler. Diese beiden Inhalten – Retten und der Löschangriff –machten den Hauptteil der Truppmann-Ausbildung aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die angehenden Feuerwehrleute übten am Wochenende deshalb die Wasserentnahme aus offenen Gewässern ebenso wie aus Unterflurhydranten. Dies bedeutet, dass zunächst eine Leitung zwischen dem Gewässer oder dem Hydranten zur Pumpe des Feuerwehrfahrzeugs verlegt werden muss. „Im zweiten Teil ging es dann darum, von der Fahrzeugpumpe zu einem Verteiler mit drei Abgängen eine Verbindung zu schaffen.“ Von dem Verteiler wurden dann wiederum die Schläuche ausgerollt, die für die Bekämpfung eines Brandes benötigt werden. Diese Abfolge wurde von den Feuerwehrleuten geübt, deren Ausbildung am 10. März enden wird.

Von Thomas Tschörner

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken