Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Seelze

Baldur verzaubert die Energiespürnasen

Aufmerksam hören die Kinder dem Energiezauberer Baldur zu. Zum Abschluss gibt es eine Urkunde.

Aufmerksam hören die Kinder dem Energiezauberer Baldur zu. Zum Abschluss gibt es eine Urkunde.

Harenberg.„Das Auto und die Rakete haben mir am besten gefallen“, verriet Soner (6) in der Abschlussrunde am Dienstagvormittag. Dem stimmte auch ihr Sitznachbar Carl (6) zu. Und tatsächlich haben die beiden Versuche, bei der mittels Luft kleine Autos zum Fahren und Raketen zum Fliegen gebracht wurden, den meisten Kinder am besten gefallen. „Diese Erfahrung machen wir oft. Das ist schnell gemacht und sehr effektvoll“, erklärt Carl Weinknecht von der Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Bildung, der den Jungen und Mädchen mit Unterstützung von Energiezauberer Baldur das Thema Energie näher gebracht hat. Was ist eigentlich Energie? Wo kommt sie her und wofür benötigen wir Energie ? Das waren zum Beispiel Fragen, auf die die Kinder am Ende des Vormittags eines Antwort wussten. In vielen kleinen Experimenten konnten sie selber ausprobieren, wie Energie entsteht und wie sie wirkt. Mit Löffeln und Teelichtern haben sie etwas über Verdampfung erfahren und auch weitere Energiequellen wie Feuer und Sonne kennen gelernt. Zum Abschluss gab es für die Energiespürnasen als Bestätigung für ihr neu erworbenes Wissen eine Urkunde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Aufmerksam hören die Kinder dem Energiezauberer Baldur zu. Zum Abschluss gibt es eine Urkunde.

Aufmerksam hören die Kinder dem Energiezauberer Baldur zu. Zum Abschluss gibt es eine Urkunde.

Auch das Thema Energiesparen sprach Baldur an. Und so erfuhren die Kinder, dass beispielsweise beim Benutzen eines Wasserkochers auch wirklich nur so viel Wasser eingefüllt werden sollte wie benötigt wird. Und beim Verlassen eines Raumes schont es die Ressourcen, wenn das Licht gelöscht wird. Wer die Heizung an hat, sollte die Fenster geschlossen halten. „Wir heizen nicht für draußen“ , diesen Satz hatte nicht nur der sechsjährige Nils schon oft von seinen Eltern gehört.

Gefördert wird die Aktion „Baldur der Energiezauberer“ von der Klimaschutzagentur der Region Hannover. Das Projekt richtet sich an Kindergärten und Schulklassen. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter umwelt-und-bildung.de

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Sandra Remmer

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.