Seelze

Eisenbahnerherzen schlagen höher

Zwei große Eisenbahnanlagen bauen die Vereinsmitglieder in der Lebenshilfe auf.

Zwei große Eisenbahnanlagen bauen die Vereinsmitglieder in der Lebenshilfe auf.

Seelze. Gleich zwei Modelleisenbahnanlagen zeigt der Verein der Modell-Eisenbahn-Freunde-Hannover-Land aus Langreder am Sonnabend und Sonntag, 3. und 4. März,  jeweils von 10 bis 17 Uhr, bei seiner Ausstellung in den Räumen der Lebenshilfe. Bestaunt werden kann die Anlage der Rhätischen Bahn im Maßstab 1:87 und eine zweigleisige Spur N-Anlage, mit vielseitigen Berg-und Tallandschaften und einem Schattenbahnhof.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rhätische Bahn fährt durch die Schweizer Alpen

Das Modell der Rhätischen Bahn zeigt kleine Bergdörfer, Bauernhöfe zwischen Wald und Wiesen und lässt die imposante Bergwelt der Alpen erahnen. Zu sehen bei dieser Anlage ist unter anderem das Kreisviadukt von Brusio im Schweizer Kanton Graubünden. Dieser eingleisige, schleifenförmige Eisenbahnviadukt der Rhätischen Bahn begeister mit seinen Rundbögen und zahlreichen Details gleichermaßen Modelleisenbahner wie Schweizurlauber, die dem Unesco-Weltkulturerbe einen Besuch abstatten. Auch einen Nachbau des ebenfalls im Graubünden gelegenen Bahnhof Disentis zeigt das Modell. Außerdem zeigen die Modelleisenbahner noch Abschnitte der Albulastrecke, die sich im Original durch das Tal der Albula schlängelt.

Zwei große Eisenbahnanlagen bauen die Vereinsmitglieder in der Lebenshilfe auf

Zwei große Eisenbahnanlagen bauen die Vereinsmitglieder in der Lebenshilfe auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weite Wiesen, hohe Brücken und ein Stausee

Weite Wiesen, hohe Brücken oder ein Stausee mit Campingplatz, all das zieht beim Blick aus dem Eisenbahnfenster der Spur N-Anlage vorbei und die Landschaft verändert sich immer wieder. Zum ersten Mal werden bei dieser Ausstellung drei neue Abschnitte zu sehen sein darunter ein neuer Stadtabschnitt und eine kleine Gärtnerei. Die besondere Steuerung dieser Eisenbahnanlage basiert auf einem elektronischen Blockstellensteuerungssystem.

Börse bietet Gelegenheit zum Kauf 

Damit eigene Ideen und Vorstellungen verwirklicht werden können, gibt es während der Ausstellung eine Börse, auf der gebrauchte Eisenbahnartikel angeboten werden. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen. Für Besucherfragen und Tipps für die eigene Modelleisenbahnanlage stehen die Vereinsmitglieder gerne zur Verfügung. Der Eintritt kostet 3 Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro.

Von Sandra Remmer

Mehr aus Seelze

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken