Seelze

Seminar Wortschatz steigert Sprachvermögen

Fabian Hirte überreicht den pädagogischen Fachkräften der Kindertageseinrichtung Lindenstraße die Zertifikate.

Fabian Hirte überreicht den pädagogischen Fachkräften der Kindertageseinrichtung Lindenstraße die Zertifikate.

Seelze. Sprache ist viel mehr als das gesprochene Wort, weiß Ramona Mylius. Sie leitet Seelzes Kindertagesstätte Lindenstraße, bei der Sprachbildung und Sprachförderung einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Auch die pädagogischen Mitarbeiterinnen der Einrichtung wissen um die große Bedeutung des alltägliche Verständigungsmittels Sprache, das unser Denken strukturiert und die Welt erklärt. Wie sie Kinder jeden Alters angemessen fördern und für Sprache begeistern können, erfuhren die Kita-Mitarbeiterinnen während einer einjährigen Qualifizierungsmaßnahme. Denn die Fachkräfte nahmen erfolgreich am Projekt „Wortschatz –Region Hannover“ teil.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Martina Hamann kommt mit Hendrik (6) und Emma (4) beim Betrachten eines Bilderbuches ins Gespräch.

Martina Hamann kommt mit Hendrik (6) und Emma (4) beim Betrachten eines Bilderbuches ins Gespräch.

Fabian Hirte, er ist Fachberater Sprache der Region, freute sich, die Zertifikate am Mittwoch Abend in der Kita Lindenstraße aushändigen zu können. Rund 95 Seminarstunden absolvierte jede Teilnehmerin im Laufe eines Jahres. Mancher der erworbene Wortschatz-Kenntnisse mute vielleicht schlicht an, doch unterstützen sie die Erweiterung des kindlichen Wortschatzes deutlich.

So berichtet Sabine Knepel, dass die Krippenkinder nicht einfach stumm gewickelt werden, sondern jedes Kleidungsstück und auch die Körperteile benannt werden. Die Beschreibung kann altersgemäß weiter differenziert werden, wenn eine Strumpfhose nicht nur als rot, sondern auch noch als geringelt oder flauschig beschrieben wird. „Außerdem beobachten wir, ob die sprachliche Kompetenz dem aktuellen Kindesalter entspricht“, wie Cornelia Seifert erläutert. Möglicherweise ist die gezieltere Förderung eines Kindes ratsam. Wie Regina Schütte berichtet, liefern dabei vor allem Rollenspiele interessante Sprachanreize. Selbst ein gutes Vorbild in Sachen Kommunikation zu geben, ist für die Fachkräfte jetzt noch selbstverständlicher geworden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kinder lieben Bilderbücher, sind sich die zertifizierten Mitarbeiterinnen einig. Auch hier lässt sich der Wortschatz beim gemeinsamen Betrachten spielerisch erweitern, denn die Abbildungen von Tieren und Fahrzeuge regen zum Erzählen an. Während sich kleine Kinder beim Vorlesen gerne ankuscheln, entwickeln die älteren Kita-Kinder Forschergeist, den sie beim Besuch der Bibliothek ausleben können. Sie dürfen ihre Bücher nämlich selbstständig auswählen.

Als „Kompetenz-Kita Sprache“ liefern die Fachkräfte der Kita Lindenstraße aber nur einen Baustein des kindlichen Spracherwerbs. Eltern können für die Sprachentwicklung ihrer Kinder ebenfalls eine Menge tun. „Einfach mal Handy und Fernseher aus und bei einer gemeinsamen Mahlzeit zusammen am Tisch sitzen und sich unterhalten“, lautet ein Tipp von Fabian Hirte. Durch den Dialog von Eltern und Kind vertiefen sich Bindung und Sprachvermögen des Nachwuchses.

Das Programm von „Wortschatz – Region Hannover“

Der Fachbereich Jugend der Region Hannover entwickelte „Wortschatz – Region Hannover“ in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover. Ein Themenbereich ist der Erwerb von fachspezifischen Grundkenntnissen. Wie sich mit praxisbezogenen Übungen die Sprachbildung von Kindern gezielt unterstützten lässt, zählt ebenfalls zum Inhalt der Weiterbildung. Anhand unterschiedlicher Beispiel erfahren die Fachkräfte außerdem, wie sich die sprachliche Unterstützung von Kindern in den Kita-Alltag integrieren lässt.

Von Patricia Chadde

Mehr aus Seelze

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.