Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Seelze

Toni Di Napoli und Pietro Pato überzeugen das Publikum in St. Martin

Toni Di Napoli (links) und Pietro Pato sorgen in St. Martin für ihre eigene Kulisse.

Toni Di Napoli (links) und Pietro Pato sorgen in St. Martin für ihre eigene Kulisse.

Seelze.Ein überragendes Konzert haben die italienischen Musiker Toni Di Napoli und Pietro Pato in der St. Martinskirche gegeben. Auf ihrer Welttournee stand neben Dubai und den Niederlanden auch Seelze auf ihrer Liste. Das Duo überzeugte das Publikum mit einer Mischung aus Popmusik und Klassik. Toni Di Napoli berührte das Publikum mit seinem Talent des Operngesangs. Mit einer unglaublichen Stimmgewalt beschallte er die St.-Martins-Kirche. Pietro Pato beeindruckte das Publikum mit seiner warmen, weichen Stimme und performte Popmusik. Das Konzert war eingebettet in den Festmonat, mit dem die Kirche mit diversen Veranstaltungen und Aktivitäten ihr 250-jähriges Jubiläum feiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Duo, welches schon seit mehr als zehn Jahren zusammen auf der Bühne steht, präsentierte sich vor einer Leinwand auf der Musikvideos passend zu den einzelnen Stücken abgespielt wurden. In diesen waren Ausschnitte der Karrieren der beiden Künstler, sowie private Einblicke aus ihrem Leben in Italien zu sehen. Die Auswahl ihrer Lieder war vielfältig. So gaben sie Stücke aus vielen verschiedenen Musikgenres wie Filmmusik, Opernmusik oder Musicalmusik zum besten. Auf dem Programm standen unter anderem auch Welthits wie „My Heart Will Go On“ aus dem berühmten Spielfilmdrama „Titanic“ oder Stücke wie „Caruso“ und „Das Phantom der Oper“. Als die Künstler den irischen Hit „You Raise Me Up“ sangen und auf der riesigen Leinwand hinter ihnen die irische Küste in all ihrer Pracht gezeigt wurde, gab es einige feuchte Augen in der St.-Martins-Kirche. Es war eine Achterbahn der Gefühle.

Toni Di Napoli (links) und Pietro Pato projizieren in St. Martin den passenden Hintergrund für ihre Lieder.

Toni Di Napoli (links) und Pietro Pato projizieren in St. Martin den passenden Hintergrund für ihre Lieder.

Von bewegenden emotionalen Momenten bis zu witzigem Mitwippen auf den Bänken zu Stücken wie „Que Sera, Sera“ war alles vertreten. Um das Publikum mit einzubeziehen, hatten sich die Künstler etwas besonderes überlegt. Zu bekannten Liedern wie „Let It Be“ blendeten sie die Texte auf der Leinwand ein und das Publikum war aufgefordert, laut mitzusingen. Die Stimmung war ausgelassen. Die Musiker verabschiedeten sich sehr passend mit dem Song „Time To Say Goodbye“. Doch das Publikum forderte natürlich eine Zugabe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Luca Wiggers

Mehr aus Seelze

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.