Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sehnde

Ein gruseliges Dinner in der Mensa

Gruseldinner in der KGS-Mensa: An der opulenten Tafel der Gräfin wiegen sich die Gäste noch in Sicherheit, aber Diener Igor (Svea De Haan, rechts), kommt ihnen schon sehr seltsam vor. Die Reiseleiterin (Marie Kaufhold, von rechts), Handwerker Jop (Jonas Jeworutzki), Jungbauer Hinnerk (Eric Uzarewicz) Wirtin Martha (Dilara Thom).

Gruseldinner in der KGS-Mensa: An der opulenten Tafel der Gräfin wiegen sich die Gäste noch in Sicherheit, aber Diener Igor (Svea De Haan, rechts), kommt ihnen schon sehr seltsam vor. Die Reiseleiterin (Marie Kaufhold, von rechts), Handwerker Jop (Jonas Jeworutzki), Jungbauer Hinnerk (Eric Uzarewicz) Wirtin Martha (Dilara Thom).

Sehnde. Festlich geschmückte Tische, sanftes Kerzenlicht, Gäste, die sich angeregt unterhalten –und plötzlich jagt eine bucklige Gestalt mit einer Axt zwischen den Tischen herum. Da gerät die Vorspeise in Vergessenheit, der Löffel fällt aus der Hand und der Schrecken sitzt tief in den Gliedern. Doch bei diesem Grusel-Dinner der Theater-AG an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) gerät am Dienstagabend niemand in Lebensgefahr. Vielmehr bietet es vor allem spannende Unterhaltung und unterschwelligen Humor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Tat hält die Theater-AG in Zusammenarbeit mit dem Schülercafé an diesem Abend vor Halloween einen wahren Gaumen- und Nervenkitzel bereit. Mittendrin befinden sich die Zuschauer mit einem Bloody Mary als Aperitif. Und mit Schwarzlicht-Schminke wird dabei die perfekte Gruselanimation für körperlosen Geister geschaffen.

Das Bühnenbild habe sich nach und nach entwickelt und sei teilweise von einem Puppentheater inspiriert, erläutert Spielleiter Sebastian Prignitz. Er selbst hat bereits in einem Krimi-Dinner als Schauspieler Erfahrungen gesammelt. Da sei es ihm durch den Kopf geschossen, so etwas auch einmal in der KGS-Mensa zu inszenieren. Dort bedient am Dienstagabend der bucklige Igor die Gäste an der Tafel der Gräfin, während die Zuschauer von aufmerksamen Servicekräften des Schülercafés mit einem Vier-Gänge Menü verwöhnt werden. „Genießen Sie die Suppe, solange Sie noch können“, raten die Geister. Denn die Gräfin entpuppt sich kurz darauf als Vampir, der schon gierig auf das Blut seiner arglosen Gäste wartet.

Von Susanne Hanke

Mehr aus Sehnde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.