Sehnde

Stadt gibt Spielplatz am Osterkamp frei

Der neue Spielturm ist die Attraktion auf dem Spielplatz Osterkamp

Der neue Spielturm ist die Attraktion auf dem Spielplatz Osterkamp

Rethmar. Auf dem Spielplatz Osterkamp in Rethmar können Kinder jetzt wieder rutschen, schaukeln und klettern. Die Stadt hat die Anlage im Südosten des Dorfes nach umfangreichen Umgestaltungsarbeiten jetzt in großen Teilen wieder frei gegeben.  Lediglich eine Teilfläche wird noch die nächsten zwei bis drei Monate abgesperrt sein, damit der neu ausgesäte Rasen dort gut anwachsen kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Attraktion ist auf dem Spielplatz nun ein großer Spielturm mit Hangelbrücke, Rutsche, einer Hangstrecke, einem schrägen Kletternetz und einer senkrechten Feuerwehrrutschstange. Darüber hinaus gibt es auf der Anlage nun eine Kombination aus Bank und Tisch sowie eine neue Doppelschaukel. Der Sandkasten hat eine Kante aus Sandsteinquadern bekommen – Kinder können darauf spielen, Eltern dienen die Steine als Sitzgelegenheit. Nicht erneuert wurden indes die bisherige Rutsche, die zwei Federwippen und ein großes Kletterelement. Dafür hat die Stadt jedoch die Eingangsbereiche umgestalten und mit Toren sowie einer passenden Einzäunung versehen lassen.

Geschaukelt wird jetzt in der Doppelschaukel

Geschaukelt wird jetzt in der Doppelschaukel.

Für die umfangreiche Umgestaltung war der Spielplatz am Osterkamp bereits in der Woche vor Ostern gesperrt worden. Ein Garten- und Landschaftsbaubetrieb hatte dort unter anderem einen Spielturm und ein Klettergerüst aus dem Jahr 1992 abgebaut. Der neue Spielturm hat rund 16.000 Euro gekostet. Dank etlicher Spenden konnte er großzügiger ausgestattet werden. Geld hatten unter anderem engagierte Eltern und Firmen sowie die Volksbank-Lehrte-Stiftung gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stadt wollte den Spielplatz im Jahr 2016 eigentlich aufgeben. Die Verwaltung hatte argumentiert, dass Rethmar auch ohne die Anlage am Osterkamp auskommen könne, weil in der Nähe immer noch der Spielplatz auf dem Schulhof der Grundschule zur Verfügung stehe. Der Ortsrat hatte sich seinerzeit jedoch vehement für den Erhalt der Anlage ausgesprochen und betont, dass der Spielplatz auf dem Schulhof lediglich ab nachmittags zur öffentlichen Nutzung und somit nur eingeschränkt Verfügung steht.

Von Katja Eggers

Mehr aus Sehnde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen