Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

wedemark

Polizeipräsident verabschiedet Klaus Waschkewitz

Zum Abschied von Klaus Waschkewitz (rechts) hält Polizeipräsident Volker Kluwe die Laudatio.

Zum Abschied von Klaus Waschkewitz (rechts) hält Polizeipräsident Volker Kluwe die Laudatio.

Wedemark.Polizeipräsident Volker Kluwe hat in einer Feierstunde im Bissendorfer Bürgerhaus den Wedemärker Kommissariatsleiter Klaus Waschkewitz in den Ruhestand verabschiedet. Der in Celle lebende Erste Kriminalhauptkommissar hat 46 Dienstjahre bei der Polizei hinter sich. Seine Dienstzeit endet offiziell zum 30. September.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und Kluwe hatte warme Worte mit in die Wedemark gebracht. Er beschrieb den seit zwei Tagen 63 Jahre alten Waschkewitz als im positiven Sinne kommunikativen Menschen, auf den man sich verlassen könne. Er sei ein „aufrichtiger, fleißiger und ehrlicher Kollege gewesen“, lobte der Polizeipräsident den scheidenden Kommissariatsleiter. „Sie können mit Stolz auf mehr als 46 Dienstjahre zurückblicken – und eine „glänzende Karriere“ hingelegt, die so heute nicht mehr möglich ist, attestierte Kluwe. Denn Waschkewitz wurde nach seinem Eintritt in den Polizeidienst am 5. April 1972 nach dem Wechsel zur Kriminalpolizei Celle im Jahr 1979 zum Kommissar, 1980 zum Oberkommissar und nur drei Jahre später zum Hauptkommissar befördert.

Der neue Wedemärker Kommissariatsleiter Jochen Sachweh (Mitte) wird von Burgdorfs Polizeichef Jürgen Graver (links) und Langenhagens Kommissariatsleiter Andreas Alder eingerahmt.

Der neue Wedemärker Kommissariatsleiter Jochen Sachweh (Mitte) wird von Burgdorfs Polizeichef Jürgen Graver (links) und Langenhagens Kommissariatsleiter Andreas Alder eingerahmt.

Nach längerer Station als Ausbildungsleiter beim Landeskriminalamt wechselte der Ermittler Waschkewitz dann nach Langenhagen. Dort übernahm er die Leitung des Kriminal- und Ermittlungsdienstes, bevor er im Jahr 2014 zum Chef des Wedemärker Kommissariats ernannt wurde. Und dem dreifachen Familienvater werde im Ruhestand mit Sicherheit nicht langweilig. Denn die „Ermittlungen“ Kluwes hätten ergeben, dass sich Klaus Waschkewitz aktuell zum zertifizierten Gästeführer der Residenzstadt Celle weiterbilden lässt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Und dafür muss er richtig ackern“, verriet der Polizeipräsident bevor er Waschkewitz in den Ruhestand verabschiedete und mit Jochen Sachweh einen „würdigen Nachfolger“ als Wedemärker Polizeichef begrüßen konnte. Der 52-jährige Sachweh war zuletzt Leiter des Einsatz- und Streifendienstes in der Polizeiinspektion Burgdorf. „Sie übernehmen nun eine neue Verantwortung“, sagte Kluwe auch mit Blick auf die viele Prominenz, die in der Gemeinde lebt.

Von Sven Warnecke

Mehr aus Wedemark

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.