Wunstorf

Feuerwehr: Nicht aufs Eis gehen

Das Eis auf dem Steinhuder Meer darf noch nicht betreten werden.

Das Eis auf dem Steinhuder Meer darf noch nicht betreten werden.

Wunstorf. Auch wenn viele Eisflächen wie auch das Steinhuder Meer nach dem Dauerfrost der vergangenen Tage schon verführerisch aussehen, warnt die Feuerwehr doch noch davor, auf ihnen zu laufen. „Wer die Eisflächen betritt, begibt sich in Lebensgefahr“, sagte der Sprecher Marcel Nellesen am Mittwoch. Durch Strömungen kann das Eis gerade in natürlichen Gewässern sehr unterschiedlich dick sein. Das ist auch ein Grund dafür, dass das Steinhuder Meer nie offiziell freigegeben wird. Doch auf auf anderen Gewässern wie zum Beispiel Regenrückhaltebecken ist die Eisschicht derzeit noch zu dünn.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Das Eis auf dem Steinhuder Meer darf noch nicht betreten werden

Das Eis auf dem Steinhuder Meer darf noch nicht betreten werden.

Wer bei den eisigen Temperaturen ins Wasser einbricht, verliert sehr schnell die Kräfte aus den Muskeln und geht unter. Die Feuerwehr rät, sich vorsichtig am Eis festzuhalten oder darauf zu ziehen. Es kann auch möglich sein, sich mit Fäusten oder Ellenbogen den Weg zum Ufer freizuschlagen. Helfer sollten an ihre eigene Sicherheit denken und vor allem die Feuerwehr verständigen. Wer aus dem Wasser geholt wurde, soll vorsichtig wieder erwärmt werden.

Von Sven Sokoll

Mehr aus Wunstorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen