Unser Veranstaltungstipp

Kota Brass spielen in Küsters Hof

Kota Brass Live: Trompeter Markus Himstedt, Sängerin Michelle Seifert und Sascha Anderten an der Tuba.

Kota Brass Live: Trompeter Markus Himstedt, Sängerin Michelle Seifert und Sascha Anderten an der Tuba.

Wunstorf. Bei Blasmusik dürften die meisten wohl eher an Schützenfest und Bierzelt denken als an die australischen Hardrocker AC/DC. Kota Brass schaffen den gewagten Brückenschlag zwischen beidem. Der Mix wird mit Coverversionen aus den Genres Pop und Jazz abgerundet. Am Freitag, 25. Januar, spielt die Formation ab 20 Uhr in Küsters Hof, Hindenburgstraße 29 b, in Wunstorf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Blasmusik mal ganz anders

„Mit unserem neuen Programm ,Blasmusik mal ganz anders’ versuchen wir, neue Wege der Blasmusik zu beschreiten“, schreibt die Band über sich. So will die Formation auch genau die Zuhörer abholen, die sich bisher nicht für Blasmusik begeistern konnten. Der Spaß an der Musik übertrage sich schnell aufs Publikum, heißt es weiter.

Dazu passt die Gründungsgeschichte, die auch den ungewöhnlichen Bandnamen erklärt. Eine Kota ist ein kreisrundes skandinavisches Holzgartenhaus mit einer offenen Feuerstelle in der Mitte – hervorragend geeignet zum Grillen in gemütlicher Runde. In einer solchen Kota entstand Ende 2014 die Idee, diese Art von Musik zu machen. Brass, englisch für Messing, ist schlicht eine geläufige Abkürzung für Musik mit Blechblasinstrumenten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seifert verstärkt die Band

Die Musiker Eric Martin (Trompete), Henning Brautlecht (Trompete), Markus Himstedt (Trompete), Sascha Anderten (Euphonium), Stephan Anderten und Carsten Sempf (Posaune) und Gerrit Eckardt an der Helikontuba haben langjährige Bühnenerfahrung in unterschiedlichen Formationen. Unterstützt werden die sieben Musiker aus dem Weserbergland von der hannoverschen Sängerin Michelle Seifert. Reichen die handelsüblichen Instrumente nicht aus, setzt das Septett Eigenentwicklungen wie das Tubulum ein. Das Unikum aus Kunststoffabflussrohren erklingt bei Adeles Hit „Rolling in the Deep“ und Titeln wie „Smoke on the Water“ oder „Sweet Dreams“.

Weitere Informationen rund um die Band gibt es unter www.kota-brass.de. Karten kosten zwischen 14 und 15,55 Euro und sind erhältlich in den Geschäftsstellen von HAZ/NP in Wunstorf und Neustadt, auf www.reservix.de, www.eventim.de oder der Abendkasse bei Küsters Hof.

Von Benjamin Behrens

Mehr aus Wunstorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken