Youtube-Stars „Coupleontour“

Influencerin erleidet Schlaganfall mit 26 – vor Geburt ihres ersten Kindes

Das homosexuelle Paar Ina und Vanessa ist als „Coupleontour“ auf Instagram sehr erfolgreich.

Das homosexuelle Paar Ina und Vanessa ist als „Coupleontour“ auf Instagram sehr erfolgreich.

Die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes sollte das Glück des lesbischen Influencerinnenpaares „Coupleontour“ krönen. Doch kurz vor der Geburt erleidet Youtuberin Ina mit gerade einmal 26 Jahren einen Schlaganfall – ein Schicksal, das nicht nur ihre 2,4 Millionen Fans auf Instagram bewegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einen Tag vor der Geburt Mitte Juli hatte Influencerin Vanessa ihren Fans mitgeteilt, dass etwas Schlimmes passiert sei: „Uns ist das Schrecklichste passiert, was eintreten konnte“. Sie berichtet davon, dass ihre Partnerin Ina im Krankenhaus liege – Details nennt sie zu dem Zeitpunkt aber nicht.

Einen Tag später bringt die hochschwangere Vanessa das gemeinsame Kind zur Welt. Nun hat sich die Youtuberin erneut geäußert und berichtet, dass ihre Partnerin einen Schlaganfall erlitten habe – mit gerade einmal 26 Jahren. In einem Video sagt sie: „Auf einmal guckt sie mich an und ich sehe, dass irgendwas nicht stimmt. Ihr halbes Gesicht hatte sich nicht mehr richtig bewegt.“ Sie habe es kurz für einen Spaß gehalten, dann aber den Notruf gewählt. Im Krankenhaus sei die 26-Jährige dann ins Koma versetzt worden. „Sie konnte nicht mehr sprechen, sie konnte sich nicht mehr bewegen“, so Vanessa.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mittlerweile sei Ina in einem stabilen Zustand, könne sich verständigen und habe auch schon ihre Tochter kennenlernen dürfen. Am Sonntag gab Vanessa dann via Instagram noch ein weiteres Update. „Das Ganze ist ja erst zwölf Tage her und die Schwestern meinten, dass sie dafür schon echt gute Fortschritte macht.“ Wann Ina nach Hause könne, wisse sie nicht, aber: „Unser Ziel ist, den ersten Geburtstag der Kleinen wieder zusammen zu feiern.“

RND/lob

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen