Gute Quote für ZDF bei Eröffnungsfeier der Winterspiele in Peking

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele hat in Deutschland mehr Zuschauer vor den Fernseher gelockt als die Auftaktzeremonie der Sommerspiele in Tokio vor knapp einem halben Jahr.

Peking. Die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele hat in Deutschland mehr Zuschauer vor den Fernseher gelockt als die Auftaktzeremonie der Sommerspiele in Tokio vor knapp einem halben Jahr. Durchschnittlich 3,77 Millionen Interessierte sahen am Freitag zur Mittagszeit in Deutschland die über zweistündige Live-Übertragung im ZDF. Der Marktanteil lag bei 32,8 Prozent und damit weit über dem Senderdurchschnitt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Eröffnungsfeier im vergangenen Juli in Japans Hauptstadt hatten 2,07 Millionen TV-Zuschauer im ZDF gesehen. Dies entsprach einem Marktanteil von 23,0 Prozent. Der Zeitunterschied zwischen Peking und Tokio beträgt eine Stunde.

Umfangreiches Streamingangebot im Internet

Bei den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang, das in der derselben Zeitzone wie Tokio liegt, sahen 4,24 Millionen Olympia-Fans die Eröffnung in der ARD. Der Marktanteil betrug 35,6 Prozent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit den Zahlen von den Sommerspielen 2008 ebenfalls in Peking können die Quoten nicht mithalten. Damals verfolgten den offiziellen Start in Chinas Hauptstadt 7,72 Millionen Fernsehzuschauer in der ARD. Der Marktanteil lag damals bei 52,3 Prozent.

ARD, ZDF und der Spartensender Eurosport bieten bei den Winterspielen in Peking neben der Berichterstattung im klassischen TV auch ein umfangreiches Angebot im Internet.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen