„Aktenzeichen XY“: 37 Jahre alter Mordfall wird neu aufgerollt

In der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird ein 37 Jahre alter Fall neu aufgerollt.

In der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird ein 37 Jahre alter Fall neu aufgerollt.

Itzehoe. Die Itzehoer Polizei sucht über die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ (12. Mai, 20.15 Uhr) Zeugen im Fall eines 37 Jahre zurückliegenden Verbrechens. Die Ermittler der Itzehoer Mordkommission hoffen, auf diesem Wege neue Hinweise zu dem Fall aus dem Jahr 1983 erlangen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mann verschwindet auf dem Weg zur Arbeit

Der damals 34 Jahre alte Herbert Kahrs war am 10. September 1983 von seinem Wohnort im niedersächsischen Twielenfleth zu seinem Arbeitsplatz in Hamburg aufgebrochen, dort aber nicht angekommen. Am 29. November 1983 fanden Zeugen die Leiche des Vermissten in der Gemarkung Holm im Kreis Pinneberg tot in einem Schacht einer Grabenentwässerung. Kahrs war erschossen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch nach Kahrs Verschwinden hatten Zeugen sein Auto in Hamburg und im Kreis Pinneberg gesehen. Der Wagen wurde schließlich am 31. Januar 1984 aus der Elbe geborgen.

RND/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen