Zweite Chance für „Wer wird Millionär?“-Kandidat: Er fällt wieder auf 1000 Euro zurück

WWM-Kandidat Niklas Bayer-Eynck aus Dortmund.

WWM-Kandidat Niklas Bayer-Eynck aus Dortmund.

Diese zweite Chance hat sich nicht wirklich gelohnt: „Wer wird Millionär?“-Kandidat Niklas Bayer-Eynck (31) durfte am Freitagabend noch einmal bei der RTL-Quizshow antreten – und fiel wieder auf 1000 Euro zurück. Schon bei einer der vorangegangenen Ausgaben war der 31-Jährige von 125.000 auf 1000 Euro zurückgefallen – die Antwort war damals allerdings nicht eindeutig gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deshalb die zweite Chance, und bei der ging es für Bayer-Eynck erneut schnell bis zur 32.000-Euro-Frage. „Wer überschritt im Frühjahr 2020 zum ersten Mal die Marke von 100.000 Mitgliedern?“, wollte Moderator Günther Jauch da wissen. „A: Bayern München“, „B: Bündnis 90/Die Grünen“, „C: Deutscher Alpenverein“ oder „D: IG Metall“ standen zur Auswahl. Der Kandidat war unsicher und befragte das Studiopublikum, 50 Prozent tippten auf den Deutschen Alpenverein. Bayer-Eynck schloss sich an – und lag damit daneben. Bündnis 90/Die Grünen wäre richtig gewesen, und diesmal gibt es an der Antwort auch nichts zu Rütteln: Er fiel erneut auf 1000 Euro zurück.

WWM: Verwirrung um „Die Vogelhochzeit“

Hintergrund der zweiten Chance bei WWM: Beim „Zocker-Special“ der Quizshow vor einigen Wochen war Bayer-Eynck von 125.000 Euro auf 1000 Euro abgestürzt, damals war ihm die Frage „Wer ist im bekannten Volkslied ‚Die Vogelhochzeit‘ der Bräutigam?“ zum Verhängnis geworden – zur Auswahl standen „A: Amsel, B: Drossel, C: Fink, D: Star“. Bayer-Eynck entschied sich für die Amsel, richtig wäre Drossel gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RTL gab dem Kandidaten allerdings die zweite Chance, da es mehrere Textversionen des Liedes gibt, die aber in Vergessenheit geraten sind – mit Gimpel und Amsel als glücklichem Brautpaar.

Glücklich – so ging Niklas Bayer-Eynck allerdings auch nach seiner WWM-Teilnahme nicht nach Hause.

RND/seb

Mehr aus Medien regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken