ZDF-Fernsehrat verurteilt Beleidigungen gegen EM-Kommentatorinnen

Marlehn Thieme, Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates (von links), Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und Thomas Bellut, scheidender Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens, nehmen an der Fernsehratssitzung zur Wahl eines neuen Intendanten oder einer neuen Intendantin teil.

Marlehn Thieme, Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates (von links), Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und Thomas Bellut, scheidender Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens, nehmen an der Fernsehratssitzung zur Wahl eines neuen Intendanten oder einer neuen Intendantin teil.

Mainz. Der ZDF-Fernsehrat hat verbale Angriffe gegen Fußballkommentatorinnen verurteilt. „Der Fernsehrat steht ausdrücklich hinter den angegriffenen Protagonistinnen sowie den Redaktionen und verurteilt jegliche Form von Beleidigungen, Pöbeleien oder gar Hassbotschaften“, sagte Fernsehratsmitglied Katrin Kroemer am Freitag. Vor allem bei der Fußball-EM gebe es gegen Reporterinnen und Moderatorinnen massive Beleidigungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann war während ihrer Spiele immer wieder heftig beleidigt worden. Das hatte das ZDF-„Sportstudio“ veranlasst, in den sozialen Netzwerken Beleidigungen gegen Neumann zu veröffentlichen und sich hinter sie zu stellen.

Der ZDF-Fernsehrat war am Freitag zusammengekommen, um einen Nachfolger für den scheidenden Intendanten Thomas Bellut zu wählen. Das Gremium agiert unabhängig und setzt sich aus Mitgliedern von Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Politik oder Sport zusammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Medien regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken