Termine im Überblick

Diese Gottesdienste werden an Weihnachten im TV übertragen

ARD und ZDF übertragen gleich mehrere Gottesdienste im TV (Symbolbild).

ARD und ZDF übertragen gleich mehrere Gottesdienste im TV (Symbolbild).

Hannover. An Weihnachten sind die Gotteshäuser traditionell voll, für viele gehört der Kirchgang zum alljährlichen Ritual vor der Bescherung. Manche Menschen ziehen aber vielleicht angesichts der noch immer andauernden Corona-Pandemie den TV-Gottesdienst dem Kirchenbesuch vor Ort vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch in diesem Jahr werden wieder Weihnachtsgottesdienste von zahlreichen Fernsehsendern übertragen. Wir fassen die Sendetermine zusammen.

Gottesdienste im TV an Heiligabend, 24. Dezember 2022

Zwei Gottesdienste zeigt Das Erste am Heiligabend. Los geht es um 16.10 Uhr mit der Übertragung der Evangelischen Christvesper aus der evangelischen Auferstehungskirche in Stuttgart-Möhringen. Pfarrerin Heike Meder-Matthis leitet den Gottesdienst. Um 23.35 Uhr geht es mit der Live-Übertragung der Katholischen Christmette aus dem Freiberger Dom St. Marien weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch das ZDF strahlt am Heiligabend um 22.30 Uhr eine Evangelische Christvesper aus. Unter dem Motto „An der Krippe ist noch Platz“ öffnet die Saalkirche in Ingelheim ihre Türen und es erklingen vertraute Weihnachtslieder. Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm und Pfarrer ‎Jens Böhm leiten den Gottesdienst, musikalisch werden sie dabei unterstützt vom Kinder- und ‎Jugendchor der Saalkirche und Carsten und Iris Lenz an Orgel, Klavier und ‎Cembalo. Nach dem Gottesdienst gibt es ein telefonisches Gesprächsangebot ‎bis 1 Uhr unter der Nummer: 0700/14141010.

Die Übertragung der Christmette mit Papst Franziskus aus Rom übernimmt traditionsgemäß der Bayerische Rundfunk (BR). Ab 19.30 Uhr ist sie dort als die „Heilige Nacht in Rom“ zu sehen.

Bereits um 15 Uhr zeigt das RBB-Fernsehen eine ökumenische Christvesper aus Berlin.

Sendetermine der Gottesdienste am 24.12.2022 im Überblick

  • 15 Uhr, RBB: Ökumenische Christvesper aus Berlin
  • 16.10 Uhr, Das Erste: Evangelischen Christvesper aus der evangelischen Auferstehungskirche in Stuttgart-Möhringen
  • 19.30 Uhr, BR: Heilige Nacht in Rom, Christmette mit Papst Franziskus
  • 22.30 Uhr, ZDF: Evangelische Christvesper aus der Saalkirche in Ingelheim
  • 23.35 Uhr, Das Erste: Katholischen Christmette aus dem Freiberger Dom St. Marien
Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gottesdienste im TV am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember 2022

Auch am Ersten Weihnachtstag zeigen einige TV-Sender Gottesdienste. Ab 10.45 Uhr lädt im ZDF ein katholischer Weihnachtsgottesdienst aus Feldkirch (Österreich) zur Teilnahme ein. Was Weihnachten als Fest der Hoffnung in einer Zeit der Krise und Unsicherheit bedeutet, ist dort die Leitfrage. Direkt im Anschluss ab 12 Uhr sendet das Zweite den Weihnachtssegen des Papstes aus Rom, „Urbi et Orbi“. Dieses in knapp 60 Länder weltweit übertragene katholische Ereignis kommentiert ZDF-Redaktionsleiter Jürgen Erbacher.

Der Bayerische Rundfunk (BR) strahlt ab 10 Uhr einen Evangelischen Weihnachtsgottesdienst aus. Dieser wird in der Bischofskirche St. Matthäus in München stattfinden. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hält die Predigt, der Münchner Motettenchor singt das Gloria von Antonio Vivaldi.

Sendetermine der Gottesdienste am 25.12.2022 im Überblick

  • 10 Uhr, BR: Evangelischer Weihnachtsgottesdienst aus der Matthäuskirche in München
  • 10.45 Uhr Uhr, ZDF: Katholischer Weihnachtsgottesdienst aus Feldkirch (Österreich)
  • 12.00 Uhr, ZDF: „Urbi et Orbi“ – Segen von Papst Franziskus

RND/seb

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen