Noch an Unfallstelle gestorben

13-Jährige in Berlin von Tram erfasst und stirbt

Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt.

Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt (Symbolbild).

Berlin. Beim Überqueren der Gleise ist ein Mädchen in Berlin am Freitagmittag von einer Tram erfasst worden und gestorben. Trotz eingeleiteter Reanimationsversuche konnte die 13-Jährige nicht mehr gerettet werden, wie ein Polizeisprecher sagte. Sie starb noch an der Unfallstelle am Sterndamm im Stadtteil Johannisthal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie genau es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen