Unglück vor der niederländischen Küste

Fähre und Wassertaxi zusammengestoßen: Zwei Tote, ein Kind vermisst

Blick auf die „Tiger" im Hafen von Harlingen. Vor der niederländischen Küste ist die Fähre mit einem Wassertaxi zusammengestoßen. Zwei Menschen starben und mehrere Menschen wurden verletzt, wie die Einsatzkräfte mitteilten. Ein zwölf Jahre alter Junge werde noch vermisst, sagte ein Sprecher der Küstenwache im Radio.

Blick auf die „Tiger" im Hafen von Harlingen. Vor der niederländischen Küste ist die Fähre mit einem Wassertaxi zusammengestoßen. Zwei Menschen starben und mehrere Menschen wurden verletzt, wie die Einsatzkräfte mitteilten. Ein zwölf Jahre alter Junge werde noch vermisst, sagte ein Sprecher der Küstenwache im Radio.

Harlingen. Vor der niederländischen Küste ist bei der Wattenmeer-Insel Terschelling eine Fähre mit einem Wassertaxi zusammengestoßen. Zwei Menschen starben und mehrere Menschen wurden verletzt, wie die Einsatzkräfte am Freitag mitteilten. Ein zwölf Jahre alter Junge werde noch vermisst, sagte ein Sprecher der Küstenwache im Radio. Mehrere Rettungsteams seien im Einsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Unfall geschah am Morgen ein paar hundert Meter vor der Küste von Terschelling. An Bord des Wassertaxis waren nach Angaben der Küstenwache sieben Menschen. Es sei aus unbekannter Ursache mit der Schnell-Fähre „Tiger“ mit etwa 27 Menschen an Bord zusammengestoßen und gekentert.

Die Fähre war auf dem Weg nach Harlingen auf dem Festland und wurde den Angaben zufolge beschädigt. Sie konnte jedoch bis nach Harlingen weiterfahren. An Bord der Fähre kam nach Angaben der Einsatzkräfte niemand zu Schaden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen