Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fünf Tote, viele Verletzte

Zugunglück: Garmischer Kirchen öffnen für Trauernde

Zwei Tage nach dem Zugunglück gehen die Aufräumarbeiten weiter. Dabei soll ein 250 Tonnen schwerer Spezialkran zum Einsatz kommen, um unter anderem die Lok wieder auf das Gleis zu heben.

Garmisch-Partenkirchen. Nach dem schweren Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen mit fünf Toten laden die Kirchen in der Region zu Gebeten und stillen Andachten ein. Am Pfingstsonntag werde auch im Gottesdienst der Trauer Raum gegeben, teilte der Regionalbischof im Kirchenkreis München und Oberbayern, Christian Kopp, am Samstag mit. Außerdem hätten die Kirchen eine Seelsorge-Notruf-Nummer für Betroffene eingerichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kopp sprach den Opfern der Katastrophe sein Beileid aus: „Meine Gedanken und Gebete sind bei den Menschen, die in diesem schrecklichen Unglück zu Schaden gekommen sind und bei allen, die trauern.“ Er denke auch an die Kinder und Jugendlichen, die eigentlich in die Ferien starten wollten und jetzt so etwas erlebt hätten. Er dankte zudem allen Rettungskräften und auch den Soldatinnen und Soldaten, die im Zug waren und so schnell geholfen haben, um noch Schlimmeres zu verhindern.

Bei dem schweren Zugunglück am Freitag in Burgrain nahe Garmisch-Partenkirchen sind laut Polizei- und Behördenangaben fünf Menschen gestorben, mehrere Dutzend sind verletzt, einige von ihnen schwer. Immer noch werden Menschen vermisst. Der Zug mit insgesamt 140 Fahrgästen war aus bisher noch ungeklärten Gründen um die Mittagszeit entgleist. Viele Schülerinnen und Schüler saßen am letzten Schultag vor den Pfingstferien im Zug. Hunderte Rettungskräfte waren im Einsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/epd

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen