Plötzlich Millionär

So hilft eine Gewinnberaterin Lottogewinnern mit dem neuen Vermögen

Der Champagner muss zurück in den Kühlschrank. Zu früh knallende Korken könnten den Denunzianten im Nachbarn wecken.

Ein Lottogewinn lässt sich gut mir einem Glas Champagner feiern. Oder mit einer ganzen Flasche.

45 Millionen Euro – das ist die Rekordsumme, die jemals eine Einzelperson beim Lotto seit der ersten Ziehung 1955 gewonnen hat. Ob die Person ihren plötzlichen Reichtum bereits realisiert hat, ist nicht bekannt. Klar ist allerdings, dass der schnelle Lottogewinn nicht jedem bekommt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Legendär ist die Geschichte des ersten deutschen Lottogroßgewinners Walter Knoblauch, der 1956 eine halbe Million D-Mark gewann. Damals eine riesige Summe, mit der sich Knoblauch ganze Straßenzüge hätte leisten können. Der ehemalige Feuerschlucker und Teilzeit-Bürstenverkäufer Knoblauch wählte jedoch einen anderen Weg: Zuerst einmal sollten alle im Dorf von seinem Glück erfahren. Es folgte eine Prunkhochzeit mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Elisabeth für „nur“ 15.000 Mark, wie er nach dem Fest erleichtert feststellte.

Die neueröffnete Schenke in Jever schloss das Ehepaar nach wenigen Monaten und hängte ein Schild in die Tür – „wegen Reichtums geschlossen“. Es folgten für die Knoblauch Nächte auf der Reeperbahn, teure Affären und großzügige Unterstützung für die Verwandtschaft, die die eigentlich zurückzuzahlen versprach, das aber nie tat. Bald waren Knoblauch und seine Frau pleite, sie zogen von Obdachlosenheim zu Obdachlosenheim.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lotto bietet Gewinnberatung an

Damit sich solche Geschichten nicht wiederholen, bietet der Glücksspielanbieter Lotto seinen Gewinnern eine freiwillige Gewinnberatung für seine Großgewinner an. Bei Lotto Bayern sind das etwa Spieler, die mehr als 100.000 Euro gewonnen haben, erklärt Verena Ober, Sprecherin und Gewinnberaterin von Lotto Bayern. Wenn die Gewinner mit ihrem Schein in ihr Büro in München kommen, ist der erste Schock noch kaum überwunden. „Im Februar hat zum Beispiel eine Familie aus Unterfranken 17 Millionen Euro gewonnen. Der Vater hat mir erzählt, dass er ganz blass geworden ist, als er den Gewinn realisiert hat. Seine Frau hat ihn gefragt, was mit ihm los ist“, erzählt Ober.

Das Gespräch ist zwar nicht verpflichtend, gerade aber die Millionärsgewinner nehmen es gerne an, sagt die Gewinnberaterin. Der wichtigste Tipp sei für alle Gewinner erst einmal, keine Entscheidung zu übereilen. Im ersten Schritt sollten sich die neuen Millionäre einen professionellen Finanzberater suchen, denn das können und dürfen Gewinnberater nicht leisten. Auch rät Ober den Gewinnern nicht sofort den Job zu kündigen. Erst müsse ein Plan stehen. In vielen Fällen sind diese aber ohnehin sehr vernünftig, sagt Ober: „Vor einiger Zeit gab es ein Gewinner, der mit erzählt hat, dass sein Betrieb pleitegegangen ist. Mit seinem Gewinn konnte er die Firma retten und seine Angestellten weiterbeschäftigen.“

Ein Lottoschein kann ein neues Leben bedeuten.

Ein Lottoschein kann ein neues Leben bedeuten.

Lotto-Lothars Absturz

Und doch gibt es immer wieder die Geschichten der kopflosen Lotto-Glücksritter, die nach dem großen Gewinn sehr schnell auf dem Hosenboden landen und im Extremfall das ganze Vermögen verprassen. Lothar Kuzydlowski war einer dieser Unglücklichen. Dabei fing seine Geschichte ähnlich märchenhaft an wie die von Knoblauch. Der Sozialhilfeempfänger aus Hannover wird über Nacht zum Millionär. Sein Gewinn: 7,8 Millionen D-Mark.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den setzt „Lotto-Lothar“ in schnelle Autos und bis zu neun Urlauben im Jahr um. Dem „Spiegel“ erzählt Kuzydlowski zwei Jahre später vom vorweihnachtlichen Urlaub auf Jamaika. Seine Frau muss derweil den Haushalt machen: „Sie macht die Arbeit, und ich gucke zu. Wenn sie oben im Haus fertig ist, kann sie unten wieder anfangen.“ Knapp fünf Jahre später stirbt Kuzydlowski 53-jährig. Von seinem Vermögen blieben – je nach Betrachtungsweise - nur noch oder immerhin 500.000 Euro übrig.

Gewinnberaterin Ober: Erzähle kaum einem von deinem Gewinn

Mit Ähnlichem war Ober bislang allerdings nicht konfrontiert: „Die Gewinner, mit denen wir zu tun hatten, waren alle sehr bodenständig, vernünftig, bedacht und haben einen sehr überlegten Eindruck gemacht. Die Beispiele wie Lotto-Lothar sind tatsächlich Einzelfälle.“

Eine goldene Regel, die auch Ober allen ihren Lottogewinner ans Herz legt, hätte vielleicht auch Walter Knoblauch vor dem Absturz bewahrt. Wer beim Lotto gewinnt, sollte es am besten für sich behalten und nur den engsten Vertrauten erzählen. Denn ganz schnell wollen andere etwas vom Kuchen abhaben.

RND/dre

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken