Diebstahlschutz an Käse und Butter

Gestiegene Preise: Supermärkte in Groß­britannien sichern Lebensmittel mit zusätzlicher Technik

Am Beispiel des Kühlregals: der fließende Übergang von satt zu übersättigt.

In einigen britischen Kühlregalen ist zusätzliche Sicherheitstechnik an Produkten wie Käse oder Butter angebracht (Symbolbild).

Es ist ein ungewöhnlicher Anblick im Supermarkt: In Großbritannien stehen gegen Diebstahl gesicherte Lebensmittel im Kühlregal, wie man es sonst beispielsweise aus Elektronik­fach­geschäften kennt. Grund dafür sind offenbar die extrem gestiegenen Kosten für Nahrungsmittel und das damit verbundene Diebstahlrisiko.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fotos von gesichertem Käse oder Butter kursieren seit geraumer Zeit in den sozialen Netzwerken. Auch an Produkten wie Babymilch, Vitamin­präparaten oder Fleisch ist der Dieb­stahl­schutz angebracht. Die Sicherung von Lebensmitteln ist vor allem in Filialen der Ketten Sainsbury’s, Coop, Tesco und auch in einer englischen Aldi-Filiale zu sehen, wie die „Bild“-Zeitung berichtete.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Aldi möchte Sicherheits­maßnahmen nicht kommentieren

Ob die elektronische Dieb­stahl­sicherung von Lebensmitteln auch in Deutschland ein Thema ist, ist offen. Aldi wollte sich gegenüber der „Bild“ nicht öffentlich zu Sicherheits­maßnahmen äußern. Lidl, Rewe, Netto und Norma reagierten nicht auf die Anfrage der Zeitung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Grundnahrungsmittel dürfen nicht noch teurer werden“

Der Präsident des Sozial­verbandes Deutschland, Adolf Bauer, ist fassungslos. „Es ist mehr als offensichtlich, dass Grund­nahrungs­mittel nicht noch teurer werden dürfen. Wir müssen zwingend verhindern, dass sich ein Großteil der Menschen dies nicht mehr leisten kann und als letzte Verzweiflungs­tat der Diebstahl bleibt“, sagte er der „Bild“-Zeitung.

RND/nis

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen