Nach starken Regenfällen

Zwölf Tote bei Hauseinstürzen in Indien

Eine Frau trägt ein Kind und geht durch den Regen. Die Monsunzeit dauert in Indien von Juni bis September.

Eine Frau trägt ein Kind und geht durch den Regen. Die Monsunzeit dauert in Indien von Juni bis September.

Lakhnau. Beim Einsturz eines Hauses und einer Mauer nach heftigen Regenfällen im Norden von Indien sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Bei einem Mauereinsturz am frühen Freitag in der Gegend Hazratganj der Stadt Lakhnau im Staat Uttar Pradesh waren nach Regierungsangaben neun Menschen auf der Stelle tot. In der Stadt Unnao, rund 40 Kilometer südwestlich von Lakhnau, seien drei weitere Menschen bei einem Hauseinsturz getötet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hunderte Häuser überflutet

Durch den Regen kam es zu Stromausfällen und Verkehrsproblemen. Hunderte Häuser wurden überflutet. Die Schulen in Lakhnau wurden geschlossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch den Klimawandel werden nach Angaben von Wissenschaftlern besonders starke Regenfälle häufiger.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken