Homophobie als Motiv?

Kiel: Drei junge Männer bei Messerattacke teils schwer verletzt

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. (Symbolbild)

Kiel. Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag in der Kieler Innenstadt drei junge Männer durch Messerstiche teils schwer verletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In einem Fall habe das Opfer lebensgefährliche Verletzungen erlitten, teilte ein Polizeisprecher mit. Gegenüber den „Kieler Nachrichten“ (KN) erklärte die Polizeileitstelle hingegen, dass die Person zwar schwere Verletzungen davongetragen habe, jedoch keine Lebensgefahr bestehe. Ein vierter Mann sei durch einen Faustschlag verletzt worden.

War Homophobie das Motiv?

Die Geschädigten, altersmäßig alle etwa Mitte 20, waren den Angaben zufolge am Samstag gegen 1.30 Uhr unterwegs, als sie von drei bis vier Angreifern attackiert wurden, die zuvor aus einem Auto gestiegen waren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Täter konnten nach dem Angriff flüchten. Die Polizei prüft auch Homophobie als ein mögliches Tatmotiv. Die Gegend um den Tatort, die Straße Ziegelteich in der Kieler Innenstadt, war den KN zufolge in der Nacht zeitweise blockiert. Polizei- und Rettungskräfte seien mit einem Großaufgebot angerückt.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen