Blaue Flecken und Schürfwunden

Kindeswohl­gefährdung in Kita: Staats­anwalt­schaft sieht Anfangs­verdacht

Gegen die Leiterin und ihre Stellvertreterin einer Brandenburger Kita gibt es schwerwiegende Vorwürfe der Kindes­wohl­gefährdung. Nun schaltet sich die Staats­anwaltschaft ein.

Gegen die Leiterin und ihre Stellvertreterin einer Brandenburger Kita gibt es schwerwiegende Vorwürfe der Kindes­wohl­gefährdung. Nun schaltet sich die Staats­anwaltschaft ein.

Neuruppin. Nach Bekanntwerden von Vorwürfen zur Gefährdung von Kindeswohl in einer Kinder­tages­stätte in Neuruppin hat sich die Staats­anwaltschaft eingeschaltet. Es gebe einen Anfangsverdacht gegen die Beschuldigten, aber noch keinen hinreichenden Tatverdacht, sagte Ober­staats­anwalt Torsten Sauermann der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. „Wir müssen nun gucken, was die Ermittlungen ergeben.“ Diese würden bei der Polizei liegen. Möglicherweise gebe es eine Körperverletzung zum Nachteil von Kindern, so Sauermann weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stadtverwaltung hatte Strafanzeige bei der Staats­anwalt­schaft gestellt. Am Donnerstag­abend teilte Bürgermeister Nico Ruhle (SPD) mit, dass der Kita-Führung gekündigt worden sei, weil es schwer­wiegende Vorwürfe gegen die Leiterin und ihre Stell­vertreterin gebe. „Es geht um Körper­verletzung, Nötigung und Verletzung der Für­sorge­pflicht.“ Er betonte, dass keine Vorwürfe sexuellen Missbrauchs im Raum stünden.

Die „Märkische Allgemeine Zeitung“ hatte zuvor von Kindern berichtet, die mit blauen Flecken und Haut­abschürfungen nach Hause gekommen seien. Bürgermeister Ruhle zufolge haben sich mehrere Erzieherinnen und Erzieher der Einrichtung Ende Juli mit einem Schreiben an die Stadtverwaltung gewandt. Kurz darauf habe es ein Personal­gespräch mit der Leitung und ihrer Stellvertretung gegeben. Anfang August sei beiden die Kündigung ausgesprochen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen