Stärkerer Fokus auf erneuerbare Energien

Weltwetterorganisation: Hohe Energiepreise wirken sich positiv aufs Klima aus

Windenergieanlagen stehen auf einem Feld.

Laut der Weltwetterorganisation habe der Krieg in der Ukraine einen positiven Einfluss aufs Klima. (Symbolbild)

Genf. Der Krieg in der Ukraine könnte sich aus Sicht der UN-Wetterorganisation positiv auf den Kampf gegen den Klimawandel auswirken. Aus der Perspektive des Klimas könne man den Krieg als Segen betrachten, denn er beschleunige auf lange Sicht die Entwicklung umweltfreundlicher Energien und entsprechende Investitionen, sagte der Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie, Petteri Taalas. Das gelte, obwohl derzeit fossile Energieträger wegen der hohen Nachfrage stark genutzt würden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zahlreiche Staaten haben wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine Sanktionen gegen Erdgas und Erdöl aus Russland verhängt. Moskau hat aber auch selbst Lieferungen gestoppt. Wegen der dadurch entstandenen Knappheit sind die Preise für fossile Brennstoffe stark gestiegen. Einige Länder greifen verstärkt auf Kohle zurück. Doch gleichzeitig ist Energie aus erneuerbaren Quellen wie Sonne, Wind und Erdwärme konkurrenzfähiger geworden.

RND/AP

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen