Entführung

Missouri: Frau wochenlang in Keller gefangen gehalten

In Missouri wurde eine Frau wochenlang in einem Keller gefangen gehalten. (Symbolbild)

In Missouri wurde eine Frau wochenlang in einem Keller gefangen gehalten. (Symbolbild)

Excelsior Springs. Im US-Staat Missouri ist eine Frau verschleppt und einen Monat lang in einem Keller gefangen gehalten worden. Die Frau sei wiederholt vergewaltigt worden, bevor ihr die Flucht gelungen sei, hieß es in einer Klageschrift, die am Dienstag eingereicht wurde. Ein Verdächtiger wurde am Freitag festgenommen. Er bat um die Bereitstellung eines Pflichtverteidigers.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Flucht gelingt als der Entführer sein Kind zur Schule bringt

Das Opfer wurde am Freitagmorgen in Excelsior Springs gefunden, einer Kleinstadt rund 50 Kilometer nordöstlich von Kansas City. Die Frau trug Latex-Wäsche und ein Metallhalsband mit einer Art Vorhängeschloss, wie die Zeitung „Kansas City Star“ berichtete. Sie sagte der Polizei, sie sei Anfang September aufgegriffen und in einem Kellerraum des Verdächtigen eingeschlossen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch auf dem Weg ins Krankenhaus konnte sie den Beamten das Haus des Verdächtigen zeigen. In den Gerichtsdokumenten hieß es, die Frau sei an Hand- und Fußgelenken gefesselt gewesen. Sie habe sich befreien können, als der Mann sein Kind zur Schule gebracht habe.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen